Social Enterprise

rouven_mayer

Transparenz & Flexibilität in der täglichen Zusammenarbeit

 Collaboration-Plattformen helfen, die Kommunikation im und mit dem Unternehmen flexibel und transparent zu gestalten. Doch manche Wege werden dadurch auch länger. silicon.de-Blogger Rouven Mayer von Citrix hat sich auf dem BITKOM-Trendkongress inspirieren lassen.

Haydecker_Crisp_IBM_auf

IBM nächster Schritt: Mail Next und mehr

Der große Tag steht bevor: IBM wird ihren neuen Mail Client “Mail Next” im einem weltweiten Webcast vorstellen. Endlich mag man sagen: Endlich stellt IBM das Ergebnis einer der wichtigsten  Entwicklungen des vergangenen Jahres seinen Kunden zur Verfügung, meint Joachim Haydecker von Crisp Research, der in den vergangenen Monaten die Entwicklungen rund um IBMs neue Kommunikations-Lösung mit Argusaugen verfolgt hat.

Joachim_haydecker_Analyse_C

User Experience von Social Collaboration Plattformen

Seit fast 10 Jahren nun ist das Thema einer modernen und besseren Kommunikation auf der Tagesordnung von Unternehmen. Aus den ersten Entwicklungen, die am Anfang eher kleiner dimensioniert waren und meist auf Wikis oder Blogs basierten, haben sich bis heute teilweise sehr große und umfangreiche Plattformen für den Einsatz in Unternehmen entwickelt.

010212_joachim_haydecker

Ich möchte ernst genommen werden!

#unhöflich, #unmöglich und mit unter auch #peinlich findet der Social-Media-Spezialist und Chrisp-Research Analyst Joachim Haydecker die Flut an Mails die täglich in sein Postfacht brandet: Ein Plädoyer für mehr Achtsamkeit und Rücksicht beim Mail-Versand.

010212_joachim_haydecker

Neues Denken fängt ganz vorne an

Der Fisch stinkt vom Kopfe her, dieses Sprichwort verliert auch in Zeiten von neuen Medien nicht seine Gültigkeit. So lässt sich Joachim Haydeckers jüngster Blog zusammenfassen. Wenn die Möglichkeiten der neuen Technologien nicht auch durchgängig genutzt werden, dann bringen auch die besten Tools keinen Mehrwert.

Rob Tarkoff Lithium Technologies.

“Kundendialog im Netz muss auf der eigenen Seite stattfinden!”

Wer wäre so vermessen, das gesamte Social Media Budget in eine Plattform zu investieren, bei der man keine Gestaltungsmöglichkeiten hat und nur drei von 100 Nutzern erreicht? Rob Tarkoff, CEO von Lithium Technologies, einem Spezialisten für Social Media, hat einen besseren Vorschlag, wie er im Interview mit silicon.de erklärt.

social_media_ohne_nutzen

Social Media im Mittelstand bringt meist keinen messbaren Erfolg

Jeder macht es irgendwie, aber häufig auch nur aus der Befürchtung heraus, etwas zu verpassen. Daher versuchen auch kleine und mittelständische Unternehmen in verschiedenen Social-Media-Kanälen Fuß zu fassen. Das schadet zwar in den meisten Fällen nicht, allerdings stellt sich bei vielen Unternehmen aber auch kein Erfolg ein, wie eine wissenschaftliche Studie jetzt zeigt.

winfried_holz1

Social Business ist Kopfsache!

Das Thema Social Business ist seit Jahren Gesprächsstoff. Aber was ist Social Business? silicon.de-Blogger Winfried Holz geht der Frage nach und fordert ein Eingreifen der Geschäftsleitung, um Social Business im Unternehmen durchzusetzen. Social-Business-Konzepte müssten laut Holz nicht nur vorgegeben, sondern auch vorgelebt werden.

181010_stefan_pfeiffer (1)

Die Möhre: Braucht der Mitarbeiter 2.0 Anreize, um aktiv zu werden?

Ein Plädoyer für mehr Wurzelgemüse bei Social Media: Stefan Pfeiffer vertritt die Meinung, dass Mitarbeiter, die für das Unternehmen in sozialen Kanälen eintreten, auch eine Karotte haben sollten: sprich ein beliebig geartetes Belohnungssystem. Denn im Web 2.0 braucht man einen motivierten Mitarbeiter 2.0.

Wie Social Enterprise Kommunikation, Arbeit und Freizeit revolutioniert: Mit Yammer, Lync & Co. am Chinesischen Turm (Bild: Microsoft)

Microsoft fühlt sich bereit für den modernen Arbeitsplatz

Durch das Cloud-basierte Office 365 sowie die Übernahmen von Skype und Yammer schließt Microsoft zu anderen Enterprise-Social-Anbietern auf. Laut IDC soll der Markt für die entsprechenden Produkte jährlich um 40 Prozent wachsen. Experten warnen jedoch vor der “Selbstausbeutung der Informationsarbeiterklasse”.

Lynn Thorenz von IDC

Wie Unternehmen von Socialytics profitieren können

Das Potential, das soziale Kanäle liefern ist mindestens so hoch wie das Risiko, das damit einhergeht. Unter der Wortneuschöpfung Socialytics fasst IDC eine Strategie zusammen, die mit Tools und Handlungsempfehlungen eine umfassende Auswertung von sozialen Aktivitäten ermöglicht. Lynn Thorenz, Director Research & Consulting bei IDC umreißt die vier Eckpunkte, von denen der Erfolg von Socialytics abhängt.

nadja_draxinger_final

Arbeitgeber im Social Media Netz: Eine Zwischenbilanz

In ihrer Beitragsreihe “Social Media meets Arbeitsrecht” befasste sich die Autorin mit speziellen arbeitsrechtlichen Fragen, die Social Media Nutzung im Unternehmen aufwirft. In dieser nachfolgenden Kolumne soll nun näher beleuchtet werden, welche Herausforderungen aus Arbeitgebersicht infolge Social Media Nutzung zu beobachten sind und wie man am besten mit ihnen umgeht. Der Artikel enthält unter anderem methodische Tipps, um rechtliche Haftung zu vermeiden.

HSV Mannschaftsfoto und Jubiläumsanleihe

HSV gibt Fananleihe aus – Prodware sorgt für IT-Unterstützung

Ein moderner Bundesliga-Club lebt nicht vom sportlichen Erfolg allein. Um die Geschäftsaktivitäten – von der Dauerkartenverwaltung bis zur Vermarktung – reibungslos zu organisieren, braucht ein Spitzenverein eine leistungsstarke IT. Der HSV hat sich dabei von seinen Fans unter die Arme greifen lassen und hat eine Jubiläumsanleihe aufgelegf.

marketing Gärtner Jäger

Digital Experience: Das Bild des eigenen Unternehmens

Die elektronische Welt wird zunehmend komplexer und vielschichtiger. Um so wichtiger ist es daher in allen Facetten die “Digital Experience” zu hegen und zu pflegen, erklärt silicon.de-Blogger Stefan Pfeiffer in seinem Blog. Und schließlich müssen diese Inhalte nicht nur gepflegt werden, sondern es gilt auch, die Erfolge der verschiedenen Aktionen zu messen und abzugleichen.