Software

(Bild: Shutterstock/artjazz)

EU überprüft Sicherheit von ihr eingesetzter freier Software

Sie hat dazu das Projekt “Fossa” ins Leben gerufen. Mit ihm werden Open-Source-Programme auditiert, die EU-Kommission und Europaparlament verwenden werden. Zuvor wurden durch eine Umfrage für die europäischen Institutionen besonders relevante Open-Source-Produkte ermittelt.

Open Source (Bild: Shutterstock / Bildagentur Zoonar GmbH)

In Bulgarien muss Software für die Regierung Open Source sein

Für Behörden entwickelte Software muss quelloffen sein, wie eine vom Parlament verabschiedete Gesetzesänderung vorschreibt. Außerdem muss die Entwicklung in einem öffentlichen Repository stattfinden. Das Gesetz gilt für spezifische Software, die von Regierungsbehörden in Auftrag gegeben wird und nicht für vorhandene Lösungen.

(Bild: Shutterstock/Haver)

Überraschendes Comeback: HTTP gründlich überarbeitet

HTTP/2 ist ein längst überfälliges Update für die Grundlagen des Web. Es bietet die Möglichkeit, verschiedene Content-Arten parallel und nicht wie bisher sequentiell zu laden, um das Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Warum es gerade auch Entwicklern und Dienstleistern zugute kommt, erklärt silicon.de-Blogger Markus Härtner.

SharePoint (Grafik: Microsoft)

Microsoft bietet ab sofort SharePoint-App für iOS an

Mit der kostenlos erhältlichen App lässt sich auf SharePoint Online sowie SharePoint-2013- und -2016-Server zugreifen. Die SharePoint-Apps für Android und Microsofts Universal Windows Platform, also Windows 10 und Windows 10 Mobile, sollen im Laufe des Jahres folgen.

-Bloatware Malware (Bild: Shutterstock/Ollo)

Microsoft stellt Anti-Bloatware-Tool vor

Eine saubere Neuinstallation soll auf relativ einfache Weise einen “frischen Start” geben und jegliche vorinstallierte Software entfernen. Das Tool ist zunächst nur für Teilnehmer des Windows-Insider-Programms verfügbar. Bloatware ist nicht nur lästig, sondern oft auch mit gravierenden Sicherheitslücken verbunden.

Anwendungsentwick_shutterst

In drei Schritten zu skalierbarer Anwendungssicherheit

Von der Support-Datenbank über den eigenen Link-Shortener bis zur Gewinnspiel-App − Unternehmen kaufen, entwickeln und nutzen mehr Anwendungen als je zuvor. Das bringt, wie silicon.de-Blogger Julian Totzek-Hallhuber, Solution Architekt bei Veracode weiß, neue Aufgaben für die Verantwortlichen mit sich.

Microsoft SQL Server (Bild: Microsoft)

Microsoft macht SQL Server 2016 allgemein verfügbar

Die elfte Auflage von SQL Server bietet umfangreiche Neuerungen. Mit dem Update greift Microsoft die aktuellen Trends im Datenbankmarkt auf wie In-Memory-Betrieb, NoSQL- und Dokumentenspeicherung, Hadoop-Integration für Big Data, integrierte Analytics, Maschinelles Lernen, Hybrid-Cloud-Fähigkeit, Mobile Reporting und Entdeckung von Sicherheitsvorfällen.

(Bild: Citrix)

Citrix: NetScaler erhält drei neue Erweiterungen

Citrix hat sein NetScaler-Portfolio um die drei Produkte NetScaler-Management and Analytics System (NMAS), NetScaler CPX und NetScaler SD-WAN-Enterprise Edition erweitert. NMAS beispielsweise soll Administratoren unter anderem bei der Fehlersuche helfen und den Aufwand für die Überwachung von Anwendungsfehlern reduzieren.

Updates Patches (Bild: Shutterstock/Pavel Ignatov)

Patch-Management: das Aschenputtel der IT-Sicherheit?

Laut BSI ist fehlerhaftes respektive nicht vorhandenes Patch-Management eine der Hauptursachen für erfolgreiche Hackerangriffe auf Firmen. Diesen will der Software-Hersteller DeskCenter daher eine zentralisierte Patch-Management-Lösung samt Inventarisierung und Software-Erkennungskatalog an die Hand geben.

Microsoft und SAP (Grafik: silicon.de)

Cloud-Produkte von Microsoft und SAP sollen enger zusammenwachsen

Unter anderem lassen sich in SuccessFactors geplante Urlaube von Mitarbeitern automatisch im Outlook-Kalender eintragen, während zeitgleich Abwesenheitsnotizen via E-Mail verschickt werden. Zudem hostet Microsoft HANA in Azure auf Virtuellen Maschinen mit maximal 3 TByte RAM und integriert Fiori-Apps in seine MDM-Lösung Intune.

#TrustOpen Red Hat

Regulierung des Wasserfalls

Massimo Fatato ist Red Hats neuer Vice President Telecommunications für die Region EMEA. Er möchte Rollouts von neuen Services für Telcos wesentlich ...