Standard

Das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM hat 21 Tablet-Modelle demontiert und untersucht, wie recycling- und reparaturfreundlich sie sind (Bild: Fraunhofer IZM).

IT-Firmen hebeln Umweltstandards aus

Eine Studie untersucht die Einflussnahme von IT-und Elektronikfirmen auf Umweltstandards und -richtlinien in den USA. Die Zusammensetzung der Standardisierungsgremien ist dabei eines der wichtigsten Probleme. Apple, HP, Blackberry und Sony dominieren diese und setzen eigene Interessen durch.

Zigbee Alliance (Grafik: Zigbee Alliance)

IoT-Funkstandard Zigbee Pro 2017 vorgestellt

Laut Zigbee Alliance ist Zigbee PRO 2017 die erste Mesh-Network-Technologie für den IoT-Bereich, die gleichzeitig Datenübertragung in den Frequenzbereichen von 800 bis 900 MHz und 2,4 GHz unterstützt. Als erste Referenz präsentiert die Interessensvertretung ein Smart-Meter-Projekt in Großbritannien.

Flash Player unerwünscht (Bild: ITespresso mit Material von Shutterstock und Adobe)

Sind HTML5 und WebRTC schon für Online-Conferencing bereit?

Anbieter von Web-Conferencing und -Collaboration über den Browser kamen bisher an Flash kaum vorbei – mit allen bekannten Nachteilen und Sicherheitslücken. Durch die Fortschritte bei der Entwicklung von HTML5 und WebRTC drängen sich die als Alternativen auf. Im Gastbeitrag für silicon.de prüft Robert Strobl, CMO von Digital Samba, ob beide schon ein vollwertiger Ersatz sind.

EU (Bild: Shutterstock/chrupka)

Durch EU-Richtlinie droht 2017 Chaos im WLAN-Markt

Die 2014 verabschiedete Radio Equipment Directive – RED (2014/53/EU) ist seit Mitte des Jahres in Kraft. Die Übergangsfrist endet am 13. Juni 2017. Das Problem: Die erforderliche Anpassung der Standards wird dann längst nicht beendet sein. Selbst bereits verkaufte Produkte würden dann “illegal”, warnen Branchenvertreter.

Von der Einführung von Bluetooth 5 verspricht sich die Bluetooth SIG einen Schub im Bereich Internet der Dinge (Grafik: Bluetooth SIG).

Bluetooth 5 soll IoT-Geräte drahtlos vernetzen

Neu sind Verbesserungen der Interoperabilität, Verdoppelung der maximalen Dateiübertragungsrate und vor allem eine viermal höhere Reichweite. Damit soll sich dann zum Beispiel ein Netz aus Bluetooth-Verbindungen über ein ganzes Gebäude einrichten lassen.

netzwerk-internet (Bild: Shutterstock)

IPv4 ist alle!

Niemand hätte es sich beim Start von IPv4 erträumen lassen, dass dieses riesen Reservoire an Adressen jemals zur neigen gehen könnte. Jetzt ist es so weit.

Internet of Things (Bild: Shutterstock.com/Mikko Lemola)

IoT-Standards: The Thread Group und EEBus Initiative kooperieren

Derzeit ist der IoT-Markt durch Standard- und Protokollvielfalt stark fragmentiert. Ziel der Koopperation ist es, im Bereich Smart Home und Internet der Dinge interoperable Standards zu etablieren. Bisher dominiert der Ansatz der EEBus Initiative in Europa, The Thread Group hat ihre Wurzeln in den USA.

Kostenloses WLAN (Bild: Shutterstock)

Besorgnis bei WLAN-Anbietern wegen LTE-AAA-Standard nimmt zu

AVM hatte bereits zur CeBIT bemängelt, dass es bis dato keinen Praxistest der Auswirkungen des geplanten Standards auf die Leistung von WLAN-Funkzellen gab. Ein Treffen auf Einladung der Bundesnetzagentur verlief kürzlich offenbar ergebnislos – doch die Verabschiedung des Standards rückt rasch näher.

Bluetooth-SIG (Bild: Bluetooth)

IoT im Visier: Bluetooth 5 nun offiziell vorgestellt

Im Vergleich zu bisherigen Bluetooth-Standards bringt Bluetooth 5 bis zu vierfache Reichweite, doppelte Übertragungsgeschwindigkeit und achtfache Übertragungskapazität. Außerdem kommen Beacon- und standortbezogene Funktionen sowie Verbesserungen für IoT-Szenarien.

Bluetooth-SIG (Bild: Bluetooth)

Standard für Bluetooth 5 wird diese Woche offiziell vorgestellt

Am 16. Juni findet bei einer Presseveranstaltung in London die offizielle Vorstellung statt. Die kommende Version soll mehr Reichweite und Geschwindigkeit liefern. Relevant ist vor allem für kleinere IoT-Geräte, dass die zusätzliche Leistung nicht mit einem höheren Energieverbrauch bezahlt wird.

Kabel und verschiedene Buchsen des USB Typ C (Bild: USB 3.0 Promoter Group)

USB Typ C: Neuer USB-Standard offiziell vorgestellt

Die USB 3.0 Promoter Group hat das endgültige Design für den USB-Typ-C-Stecker festgelegt. USB 3.1 soll für Smartphones sowie Notebooks und Tablets gelten. Der Stecker lässt sich egal in welcher Ausrichtung in die Buchse einstecken. Damit soll die Suche nach der richtigen Position beendet werden.

Sasa_Marinkovic_AMD

Internet der Dinge braucht offene Standards

IoT (Internet of Things) wird den Fokus von der Technologie auf Ideen verlagern, wenn Integration gelingen soll. Heterogene Systemarchitekturen sind ein Schritt in diese Richtung, glaubt Sasa Marinkovic von AMD. Ohne offene Standards, so der Head of Technology, wird das viel beschworene Internet der Dinge zum Turmbau zu Babel.

html-5-logo-v6

Entwickler empört sich über Kopierschutz als Webstandard

Die Einführung eines Kopierschutzes als Webstandard erzürnt die Entwickler. Nur Nachteile haben Web-Programmierer durch ein DRM zu erwarten, so Simon St. Laurent. Zu leichtfertig hat das W3C Firmeninteressen nachgegeben meint er. Letzte Woche hatte Berners-Lee die geplante DRM-Standardisierung gerechtfertigt.