Supply Chain

IBM kündigt Blockchain-Kooperation mit Unternehmen aus der Lebensmittelbranche an (Bild: Connie Zhou/IBM)

Blockchain-Projekt: IBM kooperiert mit Lebensmittelkonzernen

Unter anderem arbeitet IBM mit Nestlé, Unilever und Dole zusammen. Ziel ist es, für die Beteiligten wichtige Informationen auch in komplexen Lieferketten einfacher zugänglich zu machen und die Rückverfolgbarkeit zu erleichtern. Parallel stellt IBM seine erste, umfassend integrierte Blockchain-Plattform samt zugehörigen Beratungsservices vor.

Supply Chain (Grafik: Shutterstock)

Cloud dominiert die Supply Chain

In der Logistik-Branche und hier besonders im Supply Chain Management sind Cloud-Systeme gesetzt. Anwender profitieren vor allem von einem ortsunabhängigen Datenzugriff sowie von Collaboration-Tools.

SAP (Bild: SAP)

Drittes Major-Release von SAP S/4HANA

Fiori 2.0 als neue Oberfläche und ein neues Datenmodell erweitern in dem dritten großen Release der In-Memory- basierten ERP-Lösung Möglichkeiten für Anwender. Auch die Automatisierung von Routine-Aufgaben erleichtere das tägliche Arbeiten.

Arbeitnehmer (Bild: Shutterstock)

Gartner: Die Supply Chain aus CIO-Sicht

Ständige Änderungen in der Supply-Chain machen den Unternehmen das Leben schwer. Gartner-Analyst Christian Titze schildert in seinem Blog für silicon.de, dass sich nicht nur die Herausforderungen, sondern auch die Antworten in den vergangenen Jahren deutlich verändert haben.

Eishockey (Bild: Shutterstock)

Trainieren Sie Ihre Reflexe mit Apache Spark!

In fast jeder Sportart ist Echzeitdatenverarbeitung der entscheidende Faktor. Athleten können ihre Reflexe trainieren, doch wie macht man ein Unternehmen fit? Harald Weimer, Geschäftsführer Talend Deutschland, hat da einige Vorschläge.

Supply-Chain-Management, Cloud SCM und Container. (Bild: Shutterstock)

Gartner: Alles “Cloud” in der Supply Chain?

Jeder spricht heutzutage über Cloud, aber was bedeutet dies für die Supply Chain und hier insbesondere die Sichtbarkeit in den Lieferketten? Und befindet sich wirklich ein Großteil der Lösungen in der “Cloud”, oder ist das nur ein Marketing-Begriff? Diese Fragestellungen beleuchtet Christian Titze, Research Director bei Gartner, im silicon.de-Blog.

llamasoft_logo

IBM stößt Supply Chain Sparte ab

Der Konsolidierungskurs bei IBM geht weiter. Jetzt hat das Unternehmen den Unternehmensbereich und die Produktgruppe LogicTools, in dem Supply Chain Anwendungen und Design beheimatet sind, an das US-Unternehmen LLamasoft verkauft.

Supply Chain Management. (Bild: Shutterstock)

Das Einmaleins der erfolgreichen Produkteinführung

Scheitern wirklich 95 Prozent aller neu eingeführten  Produkte im ersten Jahr? Man mag dieser Statistik kaum glauben, aber aus eigener Erfahrung weiß der Supply-Chain-Experte Rico van Leuken: diese Zahl spiegelt die Realität wieder! Aber was läuft da falsch?

rico-van-leuken

Fünf Supply Chain-Trends 2015

Der Schlüssel zum Erfolg eines Unternehmens ist, das richtige Produkt zur richtigen Zeit in der richtigen Menge auf den richtigen Markt zu bringen. Das alleine wäre eigentlich schon kompliziert genug, so der Supply-Chain-Exerte Rico van Leuken, doch gerade in den nächsten Monaten kommen noch weitere Herausforderungen hinzu.

Supply-Chain Visibility, Gartner.

Supply Chain Visibility – aktuell wie nie zuvor

Supply-Chain-Visibility, also mehr Transparenz in der Lieferkette und das noch am besten von einem Ende bis zum anderen, das ist laut dem Gartner-Experten Christian Titze derzeit eine der wichtigsten Themen eines Supply-Chain-Managers.

fispace_Zielsetzung

EU-Projekt soll Cloud-basierte Business-Kooperation ermöglichen

Vorbilder wie Facebook, Xing, Force.com oder Ariba stehen für das neue EU-Projekt FiSpace Pate. Das Ruhr Institut arbeitet unter anderem zusammen mit Atos und IBM an der neuen Plattform, die vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen neue Möglichkeiten der Business-to-Business-Zusammenarbeit ermöglichen soll.

091111_heinz_paul_bonn

Amazon kreuzweise

Heinz Paul Bonn nimmt sich heute das Phänomen Amazon vor, bei dem Bezos so ziemlich alles richtig gemacht zu haben scheint. Allerdings ist Amazon noch längst nicht da, wo es gerne hin möchte. Lieferung per Drohne ist da nur ein kleines Puzzleteilchen.