Surface

Huawei MateBook X (Bild: Huawei)

Huawei stellt MateBook X und MateBook E vor

Knapp ein Jahr nach dem Einstieg ins Geschäft mit Windows-Convertibles mit dem “Matebook” legt Huawei jetzt nach: Das MateBook X positioniert es mutig und ambitioniert als Gegenentwurf zu Apples MacBook, das MateBook E dagegen als Alternative zu Microsofts Surface-Reihe.

Surface Tastatur (Bild: Microsoft)

Surface Tastatur und Surface Maus nun in Deutschland lieferbar

Als ersten Verkaufstag hat Microsoft nun den 16. Januar genannt. Die beide kabellosen Peripheriegeräte sind als Ergänzung zu den Rechnern der Surface-Reihe von Microsoft gedacht. Sie können aber auch zusammen mit anderen Desktop-PCs, Laptops oder Tablets verwendet werden.

Duell auf Augenhöhe (Bild: Shutterstock)

MacBook Pro gegen Surface Book: Duell auf Augenhöhe

Die neuen High-end-Notebooks von Apple und Microsoft haben technisch viel gemeinsam: Bei CPU, RAM und Speicher sind beide vorne dabei. Aber trotz der technischen Übereinstimmungen merkt man den Neuvorstellungen an, das sie auf grundsätzlich anderen Ansätzen basieren.

Surface Pro 4 (Bild: Microsoft)

Microsoft vermietet nun auch Hardware

Firmen können im Rahmen von “Surface as a Service” die Windows-10-Tablets der Surface-Reihe auch mieten. Optional lässt sich das Angebot mit Cloud-Diensten und Software wie Office 365 sowie Support-Dienstleistungen kombinieren. Auch der Umstieg auf die jeweils neueste Gerätegeneration ist möglich.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft muss Profiteinbruch hinnehmen

Der Nettogewinn geht um 25 Prozent auf 3,76 Milliarden Dollar zurück. Den Umsatz kann Microsoft um 2 Prozent auf 22,08 Milliarden Dollar steigern. Beide Kategorien bleiben hinter den Erwartungen der Analysten zurück.