ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Lenovo plant Übernahme von BlackBerry
Einer anonymen Quelle zufolge will Lenovo 15 Dollar pro Aktie bezahlen. Das Maximalgebot liegt demnach bei 18 Dollar pro Anteilsschein. Diese Woche soll ein offizielles Angebot folgen. Lenovo hat bereits mehrfach versucht, BlackBerry zu übernehmen.
mehr
Logo Yahoo
Er rechnet mit Kosteneinsparungen von mehr als einer Milliarde Dollar. Der Alibaba-Börsengang hat Yahoos Kasse mit dem notwendigen Barvermögen gefüllt. Yahoos 16-Prozent-Anteil an Alibaba macht das Unternehmen selbst zu einem möglichen Ziel einer Akquisition.
mehr
Logo EMC
Fast ein Jahr haben EMC und HP über einen Zusammenschluss verhandelt. Offenbar scheiterte dieser an dem zu erwartenden Widerstand der Aktionäre. Aufgrund des Rückzugs des langjährigen EMC-CEOs Joe Tucci ist der Storage-Spezialist auf der Suche nach strategischen Alternativen.
mehr
Logo Oracle
Oracle will Micros zum Kern einer neuen Geschäftseinheit machen. Sie soll sich auf das Gastgewerbe sowie die Nahrungs- und Genussmittelindustrie fokussieren. Mike Webster, bislang Chef von Oracle Retail Global, wird den Bereich leiten.
mehr
Logo AVG
140 Millionen Dollar zahlt AVG sofort. Abhängig vom Erfolg folgen weitere 80 Millionen Dollar. Der Transaktion müssen noch die Aktionäre zustimmen. Durch einen Kredit über 300 Millionen Dollar kann AVG möglicherweise weitere Übernahmen vornehmen.
mehr
Logo United Internet
Der Internet Service Provider, zu dem auch 1&1 gehört, zahlt rund 586 Millionen Euro. Das Versatel-Glasfasernetz soll 37.000 Kilometer umfassen. Die Marke soll erhalten bleiben und das B2B-Geschäft weiter ausgebaut werden. Mit dem Vollzug der Transaktion wird im Oktober 2014 gerechnet.
mehr
vmwarelogo
Die Technik von CloudVolumes kann in virtualisierten Umgebungen sowie auf physikalisch vorhandenen Servern verwendet werden. Sie soll in allen drei Kernbereichen von VMwares Geschäft zum Einsatz kommen. Das sind End-User-Computing, softwaredefinierte Rechenzentren und hybride Cloud-Dienste.
mehr
Logo Infineon
Durch die Akquisition des Konkurrenten im Halbleiter-Segment erweitert Infineon sein Produktportfolio und stärkt die Präsenz in Asien und den USA. Die Übernahme soll bis Ende 2014 abgeschlossen werden. Die zuständigen Aufsichtsbehörden und die Aktionäre von International Rectifier müssen der Transaktion noch zustimmen.
mehr
Jetpac und Google
Jetpac bietet zwei Erkennungs-Apps für iOS an und verfügt über 6000 automatisch personalisierte City Guides. Mitte September stellt es sämtliche Angebote ein. Die Grundlage für die Apps bildet die Objekterkennung mithilfe von Fotos – etwa auf Instagram.
mehr
IBM und Lenovo
Lenovo hat die Genehmigung für die Akquisition vom CFIUS erhalten. Vorigen Monat hatten bereits chinesische Kartellwächter zugestimmt. Damit ist die Verwendung von IBM-Servern im US-Verteidigungsministerium offenbar kein Grund, um die Übernahme zu stoppen.
mehr
Die SecuSuite for BlackBerry 10 ermöglicht eine abhörsichere Kommunikation mit 128-AES-Verschlüsselung. (Bild: Secusmart)
Seit 2009 besteht zwischen den beiden Firmen eine Kooperation. Unter anderem setzen Geheimnisträger der Bundesregierung die Sprachtelefonie-Verschlüsselungslösung Secusuite for BlackBerry 10 ein. Diese soll nun eine Kernkomponente für BlackBerry werden.
mehr
ibm-logo
IBM hat die Verhandlungen über den Verkauf der Chipsparte abgebrochen. Bloomberg zufolge bewertet Globalfoundries die eigentliche Chipfertigung aufgrund des Alters nur sehr gering. Es will vor allem IBMs geistiges Eigentum und Techniker.
mehr
Logo Yahoo
Durch den Kauf der Analytivs-Firma Flurry will Yahoo das mobile Anzeigengeschäft stärken. Dafür zahlt es angeblich mehrere Hundert Millionen Dollar. Die Analytics-Plattform soll die Personalisierung von Yahoos Produkten vorantreiben. Zu Flurrys Kunden zählen derzeit Zynga, Skype, die BBC und Snapchat.
mehr
Sage Firmenzentrale in Frankfurt (Bild: Sage/Uwe Noelke)
Sage zahlt für die deutsche Lohnabrechnungssparte 16,25 Millionen Euro an die Exact Holding. Das Unternehmen erweitert mit dem Kauf der Exact Software Deutschland das Angebot an Lohn- und Gehaltsabrechnungslösungen. Das Unternehmen geht davon aus, das Geschäft noch im dritten Quartal abzuschließen.

Tags: Übernahme.

mehr
Logo Yahoo
Yahoo-CEO Marissa Mayer bezeichnet eine mögliche Übernahme als "nicht aufregend und rückwärtsgewandt". Allerdings zeigt sie Interesse an AOLs Huffington Post. AOL-CEO Tim Armstrong will die Nachrichtenseite aber angeblich nicht separat verkaufen.
mehr
Logo Teamviewer
Die Beteiligungsgesellschaft Permira übernimmt Teamviewer. Der Kaufpreis liegt nach Informationen aus der Finanzbranche bei etwa 800 Millionen Euro. Die Software der schwäbischen Firma dient der Fernwartung sowie für Online-Meetings. Sie ist für private Nutzer kostenlos, Unternehmen bekommen in der kostenpflichtigen Version zusätzliche Funktionen.
mehr
Logo Lenovo
Lenovo geht davon aus bis Jahresende, die Akquisition von IBMs x86-Servergeschäft sowie von Googles Handysparte Motorola Mobility abschließen zu können. CEO Yang zufolge bestehen keine Probleme mit Regulierungsbehörden. Damit weist er auch einen WSJ-Bericht zurück, demnach die Übernahme des x86-Servergschäfts scheitern könnte.
mehr
WLAN-Kameras für die Heimüberwachung von Dropcam (Bild: CNET)
Die Google-Tochter Nest Labs zahlt 555 Millionen Dollar für Dropcam. Die Kameras und Sensoren für Heimüberwachung sollen das Heimautomatisierung-Portfolio erweitern. Die Datenschutzrichtlinien von Nest sollen auch für Dropcam gelten. Ohne Zustimmung werden keine Kundendaten mit anderen geteilt – auch nicht mit Google.
mehr
Logo Oracle
Angeblich ist Oracle bereit, über 5 Milliarden Dollar zu zahlen. Bloomberg zufolge stehen die exklusiven Verhandlungen kurz vor einem Abschluss. Der Konzern wollte Micros schon vor sechs Jahren kaufen, scheiterte aber noch in letzter Minute. Micros bietet Cloud-Software für Gastgewerbe, Handel und Veranstaltungen an.
mehr
Vodafone Logo
Der Konzern bietet 145 Millionen Euro für Cobra Automotive Technology. Die Akquisition könnte im dritten Quartal abgeschlossen werden. Vodafone will sich damit als globaler Anbieter von Telematik-Komplettlösungen positionieren. Mögliche Kunden könnten die Automobil- und Versicherungsbranche sein.
mehr