Archiv

070311_bradley_manning

Manning entgeht Todesstrafe

Rein rechnerisch könnten auf den Wikileaks-Informaten Bradley Manning über Hundert Jahre Gefängnisstrafe zukommen. Die Höchststrafe allerdings bleibt dem US-Soldaten erspart.

NSA überwachung auch ohne Gerichtsbeschluss.

US-Geheimdienste wollen universale SSL-Schlüssel

Die rechtlichen Voraussetzungen dafür sind denkbar dünn, dennoch verlangen US-Geheimdienste wie NSA und FBI die Herausgabe von SSL-Schlüsseln, über die Provider die Kommunikation der Anwender sichern, wie ein Betroffener jetzt angibt.

Huffpo, Medientage, Killer;

IRQ-13-07: Tartuffe over TCP/IP

Endlich hat es aufgehört zu regnen. Nur noch Krokodilstränen werden vergossen – wegen des Abhörskandals. Papiertaschentücher sparen könnte da doch die Beantwortung zweier Fragen: Was ist Prism im Vergleich zur Vorratsdatenspeicherung? Und: Was ist die Datensammlung des NSA gegen Facebook’s Social Graph?

ciojury-2012

CIO JURY: Beeinflusst die US-Überwachung die IT-Strategie?

Vermutlich waren sich die CIOs, die silicon.de zusammen mit CIONET befragt hat, selten so einig wie in dieser Frage. Doch noch interessanter als die Antwort auf die Frage, ob sich die flächendeckende US-Überwachung durch PRISM und Tempora auf die IT-Strategie auswirkt, waren die Begründungen und hier laufen die Meinungen wieder deutlich weiter auseinander.

christian_illek

Microsoft-Chef Illek: Warnt vor überzogenen Reaktionen auf PRISM

Inzwischen lässt es sich nicht mehr von der Hand weisen, dass auch Microsoft an dem Überwachungsprogramm PRISM der USA beteiligt ist. Microsoft-Deutschland-Chef Christian Illek fürchtet aber nun, dass die Reaktionen auf die Enthüllung schließlich der deutschen Wirtschaft schaden könnte und er hofft, auf ein schnelles Ende der Diskussion, denn an der Tatsache der Überwachung wird man wohl nicht rütteln können.

NSA_so_funktioniert

NSA: So funktioniert die Mega-Abhörmaschine

Die US-Sicherheitsbehörde NSA soll wesentlich intensiver mit dem Bundesnachrichtendienst (BND) zusammengearbeitet haben als bislang angenommen. So berichtet der Spiegel, dass “die NSA dem BND die Analyse-Tools für deren Lauschangriffe auf ausländische Datenströme geliefert habe”. Welche Art von Tools die NSA dabei zur Verfügung gestellt habe, geht zwar nicht aus dem Bericht hervor, doch inzwischen ist klar wie und womit die NSA ihre eigenen Schnüffelaktionen durchführt.

PRISM: Ein Regierungsvertreter der USA stützt die Version von Edward Snowden, der erklärt, dass Geheindienst-Analysten in der Lage wären jede Form der Kommunikation abzuhören.

Neue Details zu PRISM

Laut einem Bericht der Washington Post sollen die US-Geheimdienste NSA und FBI über die technischen Möglichkeiten verfügen, um Emails und andere Inhalte in Echtzeit auzuspähen. Auch eine Beteiligung von Unternehmen wie Google oder Microsoft scheint laut neuer Informationen immer wahrscheinlicher.

#Aufschrei, Hashtag, Rainer Brüderle Edward Snowden Prism

Juni-Rückblick: Hashtag

Erstmalig ist heuer ein # mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet worden. #aufschrei prangert im sozialen Netzwerk Sexismus an. Das ist verdienstvoll. Verdienstvoll wäre es auch, diese sozialen Netzwerke selbst einmal anzuprangern. Vielleicht ein Vorschlag fürs nächste Jahr.

Überwachung, USA; China, Cisco, ZTE, Huawei,

China warnt vor Überwachung durch Cisco, Microsoft und Apple

Westliche Technologieunternehmen wie Intel, Cisco, Apple, IBM, Intel oder auch Microsoft stellen eine Sicherheitsbedrohung für China dar. Das berichten mehrere lokale Medien. Vor einigen Monaten hatten die USA vor den Produkten von Huawei und Z’TE wegen des Verdachts auf Spionage gewarnt.