Veritas

Checkliste (Bild: Shutterstock/Karuka)

DSGVO: Unternehmen glauben nur, gut vorbereitet zu sein

Das geht aus einer Umfrage im Auftrag von Veritas hervor. Demnach decken lediglich zwei Prozent der Unternehmen die Kernanforderungen tatsächlich ab. In der Selbsteinschätzung ging fast ein Drittel der Befragten davon aus. Probleme bereitet nicht zuletzt das in der DSGVO vorgesehene “Recht auf Vergessenwerden”.

Checkliste (Bild: Shutterstock/Karuka)

Hälfte der Unternehmen nicht auf Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet

Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer von Vanson Bourne im Auftrag von Veritas durchgeführten Studie. Mit ihr wurde untersucht, wie Unternehmen Daten speichern und verwalten. Die Resultate der Studie zeigen auch, dass viele Unternehmen nicht genau wissen, wer für die Einhaltung von Datenschutzrichtlinien verantwortlich ist.

Veeam kann Patentklagen wegen Speichertechnologien abwehren (Grafik: silicon.de)

Veeam kann Patentklagen wegen Speichertechnologien abwehren

Geklagt hatte in beiden Fällen vor vier Jahren Symantec. Es sah Schutzrechte in Bezug auf Verfahren für Datenspeicherung, Restore und Backup verletzt und war damals mit dem mittlerweile abgespaltenen Bereich Veritas in dem Markt aktiv. Das Gericht und das US-Patentamt haben diese Vorwürfe nun zurückgewiesen.

Cloud-Storage (Bild: Shutterstock

Die Cloud macht uns zu Daten-Messies

Wir werden zu Daten-Messies, fürchtet Stefan Henke von Veritas. In seinem neuen silicon.de-Blog erklärt er, warum gerade die Cloud dazu verführt, Daten ungezügelt zu horten, Man kann die ja vielleicht noch brauchen.

(Bild: Shutterstock.com/everything possible)

Tragen Sie Ihren Databerg ab, bevor er zur Last wird!

Der Kern der digitalen Transformation ist die große Datenrevolution. Wer Daten beschafft, sie intelligent miteinander verknüpft und die relevanten Informationen schnell findet, deckt dem Big-Data-Versprechen zufolge neue Absatzchancen auf. Warum die Verwaltung von Daten für jeden CEO Priorität haben sollte, erklärt silicon.de-Blogger Stefan Henke.