Windows Server 2003

Microsoft SQL Server (Bild: Microsoft)

Support für SQL Server 2005 endet im April

Ab dem 12. April wird Microsoft keine Sicherheits-Updates für den SQL Server 2005 veröffentlichen und rät zum Umstieg auf die Version 2014. Die nächste Version der Microsoft-Datenbank-Plattform wird für das dritte Quartal erwartet.

Patch-Day_shutterstock

Windows bekommt kritische Updates

Sämtliche Windows-Versionen von Vista bis Windows 10 bekommen Sicherheitsupdates. Daneben sind auch Office, Skype for Business und weitere Microsoft-Produkte von Lecks betroffen.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft verteilt Windows 10 in mehreren Wellen

Als erste haben Windows Insider die Möglichkeit, das neue Betriebssystem zu installieren. Anschließend versorgt Microsoft Nutzer, die Windows 10 bereits reserviert haben. Kunden sollen ein “großartiges Erlebnis” erhalten.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Windows 10: Build 10159 enthält 300 Bugfixes

Microsoft veröffentlicht damit das zweite Build innerhalb von zwei Tagen. Gabe Aul, Leiter des Windows-Insider-Programms, kündigt auch eine “Überraschung” an. Am Mittwoch soll Build 10159 über den Fast Ring an die Tester verteilt werden.

windows-server-2003_EOL

Support-Ende von Windows Server 2003 am 14. Juli

Für Windows Server 2003 sind die letzten Stunden angebrochen. Microsoft warnt noch einmal eindringlich davor, das Betriebssystem weiter einzusetzen. Doch nicht für alle Anwender ist eine Migration auf eine neue Windows-Version eine Option.

admin-ajax (1)

Windows Server 2003 mit kostenlosen Alternativen ersetzen

Nach dem Support-Ende von Windows Server 2003 lassen sich Installationen auch mit Linux-basierten Appliances und Spezial-Distributionen kostenlos ersetzen und auch von Windows-Administratoren effizient verwalten. silicon.de zeigt die wichtigsten Alternativen im Detail.

Windows Server 2003 (Grafik: silicon.de)

Windows Server 2003 – Alternativen zum End of Life

Das Supportende von Windows Server 2003 zwingt IT-Manager zum Handeln. Neben einem Update auf eine aktuelle Windows-Server-Version, stehen auch Systeme wie FreeBSD, Linux und Appliances als Alternativen zur Verfügung. Auch eine Migration in die Cloud kann sich für Anwender lohnen.

windows-server-2003_EOL

Aus für Windows Server 2003: Was IT-Manager jetzt wissen müssen

Im Juli endet der Support von Windows Server 2003/2003 R2. Verantwortliche müssen jetzt dringend handeln. Dann wird es keine Sicherheitsupdates oder andere Patches mehr für das Serverbetriebssystem geben. Verantwortliche im Unternehmen müssen sich über die Konsequenzen klar sein und rechtzeitig gegensteuern.