Bildergalerie: Windows XP SP3

BetriebssystemEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Obwohl Windows XP schon seit fast sieben Jahren auf dem Markt ist, erfreut es sich bei Anwendern noch großer Beliebtheit. Mit dem Service Pack 3 (SP3) legt Microsoft das voraussichtlich letzte große Update vor.

Das Service Pack 3 beinhaltet einige Features, die bislang nur über separate Downloads verfügbar waren. Dazu zählen Microsoft Management Console 3.0, MSXML6, Windows Installer 3.1 V2, Background Intelligent Transfer Service 2.5, IPsec Simple Policy Update, Digital Identity Management Service, Peer Name Resolution Protocol 2.1 und Unterstützung für WPA 2.

Die Software bringt aber auch einige für XP gänzlich neuen Funktionen mit: Unternehmen, die bereits Windows Server 2008 einsetzen, dürfte die Integration von Network Access Protection (NAP) interessieren. Ein Admin kann damit Richtlinien definieren, die jeder Client erfüllen muss, um Zugriff auf das Netzwerk zu bekommen. Er könnte beispielsweise verlangen, dass die neuesten Patches installiert und die aktuellsten Virensignaturen eingesetzt werden. NAP wird auch von Windows Vista unterstützt. Durch die Integration in XP steigt in heterogenen Umgebungen die Sicherheit. Weitere Informationen zum SP3 sind im Microsoft TechNet Forum Blog verfügbar.

Lesen Sie auch :