WLAN-Signale weichen Hindernissen aus

EnterpriseMobileNetzwerkeProjekteSoftware-Hersteller

Das US-Unternehmen Ruckus Wireless bietet mit ‘ZoneFlex’ eine Lösung an, mit der ein Funknetzwerk an seine Umgebung angepasst werden kann.

Hier kommen vor allem Interferenzen ins Spiel, die von Gegenständen, Mauern, Metall oder menschlichen Körpern ausgehen. Die Ruckus-Technologie ermögliche selbst in diesen Umgebungen eine gute Verbindung, hieß es. Um das zu gewährleisten, setze Ruckus auf Chips, die sechs bis zwölf Antennen steuern.

Fotogalerie: Die Konkurrenten des neuen iPhones

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Mithilfe einer Software könne die Lösung entscheiden, welche Antenne dem Empfänger am nächsten ist und daher eine zuverlässige Verbindung herstellen. “Das System kann 40 bis 50 Nutzer gleichzeitig versorgen, selbst wenn datenintensive Dienste wie Videos abgerufen werden”, sagte der Sprecher.