AMD bringt neue ATI FirePro

CloudEnterpriseServer

AMD hat sein Produktportfolio für Computer Aided Design (CAD)- und Digital Content Creation (DCC)-Anwendungen erweitert. Der neue Grafikkartenbeschleuniger V8700 richtet sich an CAD- und DCC-Experten, der ebenfalls neu vorgestellte V3750 adressiert den Einstiegsbereich.

Beide gehören zu der FirePro-Produktfamilie, die im vergangenen Monat auf der Siggraph 2008 in Los Angeles neu vorgestellt wurde. Sie sind mit dem 55-nm-Grafikchip RV770 beziehungsweise seinem kleineren Ableger RV730 bestückt. Den RV770 setzt AMD zum Beispiel auch als Beschleuniger im High Performance Computing als GPGPU (General Purpose Grafics Processing Unit) ein.

Fotogalerie: AMD bricht Rekord in Grafikleistung

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

V8700 bietet genauso wie der V3750 zwei DisplayPort-Anschlüsse und ein Dual-Link DVI-I-Anschluss. Der Beschleuniger nutzt die Speichertechnik GDDR5 und verfügt über 1 GB Frame Buffer und 800 Shader Units.

V8700 offeriert laut Unternehmensangaben bei speicherintensiven Applikationen eine Leistungssteigerung gegenüber den ATI FireGL-Vorgängerprodukten von bis zu 40 Prozent. V3750 soll bis zu 30 Prozent mehr bringen als sein Vorgänger und verfügt über 256 MB Frame Buffer mit 320 Shader Units.

Lesen Sie auch :