Novell schließt Büros in Berlin, München und Wien

BetriebssystemEnterpriseJobsManagementOpen SourceSoftwareWorkspace

Im Zuge einer neuen Partnerstrategie will Novell die Kosten herunterfahren und schließt deshalb kleinere Niederlassungen. Betroffen sind Deutschland die Büros in München und Berlin. In Österreich soll der Standort Wien geschlossen werden.

Außerdem wird das Büro in Österreich den Sparplänen zum Opfer fallen. “Wir ziehen uns jedoch nicht aus Österreich zurück”, begegnet Müller. Nun soll das Österreichgeschäft aus den deutschen Niederlassungen heraus betreut werden. Das biete sich an, weil es hier auch keine Sprachbarrieren gibt.

Und auch in Österreich wolle Novell verstärkt auf Partner setzen. Dazu wurden die drei Buying Center Identity & Security, Data Center und Enduser Computing geschaffen, die die Grundlage der Organisation bilden. Zudem soll die Rolle der Partner gegenüber dem gemeinsamen Kunden verstärkt werden, so würden die Novell-Anwender auch “Zugriff auf größere Service-Kapazitäten und umfangreichere lokale Ressourcen” erhalten, versichert Müller. Die Qualität des Services werde auf jeden Fall erhalten bleiben.

Die Regelung in Wien ist seit dem 1. November in Kraft. Die Niederlassungen in Berlin und München werden hingegen erst zum Ende des Jahres geschlossen. Partner und Anwender seien bereits informiert worden, teilte Novell mit.

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen