AMD zieht mit 45-Phenoms gegen Intel zu Felde

EnterpriseNetzwerke

Fünf neue Desktop-Prozessoren hat AMD im Angebot. Erste Benchmarks bescheinigen den Phenoms gegenüber Intel ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Besonderes Merkmal der Chips der Phenom-II-Linie ist die neue Sockelpezifikation AM3. So warten die neuen Modelle mit zwei integrierten Speichercontroller auf. Neben DDR2-Speicher mit maximal 1066 MHz unterstützen die Neuen nun auch die DDR3-Technik mit einer Frequenz von bis zu 1333 MHz.

Trotz des neuen AM3-Sockels passen die Prozessoren auch in Boards mit AM2+-Fassung. Derzeit sind noch nicht allzu viele Boards mit der neuen Schnittstelle verfügbar. In den nächsten Wochen sollen jedoch mehr Platinen mit AM3-Sockel verfügbar sein.

Die Phenom-II-Prozessoren kommen in der Serie 900, wie beispielsweise mit dem X4 910 mit 6 MByte großen L3-Cache. Die Serie 800 bringt noch 4 MByte im L3 mit und bei den Modellen der Serie 700 hat AMD einen Kern deaktiviert. Der Tiple-Core X3 720 ist mit bis zu 2,8 GHz getaktet und kann auf den kompletten Cache von 6 MByte zugreifen. Der X3 710 ist mit 2,6 GHz getaktet und der Phenom II 810 ist mit 2,6 GHz.

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen