CeBIT: “IT-Sektor trotzt der Krise”

EnterpriseManagementSpecials

Nach Angaben des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) hat sich die Krise bislang nur gering auf die IT-Branche ausgewirkt. So ist die Nachfrage nach Informatikern nach wie vor hoch. Derzeit gibt es nach VDI-Angaben knapp 18.000 offene Stellen für Informatiker.

Beispielsweise wünschten sich über 30 Prozent der befragten Experten Zuschüsse für Investitionen in ressourcenschonende ITK-Systeme. “Hier würde nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die Umwelt profitieren”, sagte Westerkamp.

Das mobile Internet und multimediale Anwendungen (zum Beispiel PC und Fernseher in einem Gerät) sind nach Ansicht der VDI-Experten die Wachstumsmärkte bis zum Jahr 2015. Ebenso spielten integrierte IT-Systeme eine größere Rolle. Hier könnten Innovationen wie etwa Brems- oder Spurhalteassistenten die Autoindustrie wieder in Schwung bringen. Allein 2008 wurde eine Milliarde Euro mit integrierten IT-Systemen in der Fahrzeugindustrie umgesetzt.

Auch die Logistikbranche könne von den Innovationen in der IT profitieren. Jeder vierte Befragte sieht das ‘Internet der Dinge’ als Wachstumsmarkt an. “Deutschland ist technisch für die IT-Zukunft gerüstet”, sagte Westerkamp. “Wir brauchen weniger Monopoly-Spieler, sondern mehr Unternehmer und Ingenieure, die reale Werte schaffen.”

Lesen Sie auch :