Handy-Frühling bei Samsung

EnterpriseManagementMobileWorkspaceZubehör

Der koreanische Hersteller Samsung hat drei neue Modelle auf den Markt gebracht. Das ‘Impression’, das ‘Propel Pro’ und das ‘TwoStep’ sind im Moment nur für US-Anwender verfügbar. silicon.de zeigt in einer Bildergalerie, was man bald auch hierzulande kaufen kann.

Das
Impression wird seit dem 7. April in den USA von AT&T vermarktet. Anrufe werden beim Impression über den Touchscreen erledigt – über virtuelle Wahlfelder. Die Tastatur lässt sich gut bedienen, auch mit größeren Fingern. Samsung hätte dem Gerät jedoch mehr Shortcut-Optionen spendieren können. In das Handy ist ein 3.0-Megapixel-Kamera eingebaut, allerdings ohne Flash.

Bei AT&T ist auch das
Propel Pro erhältlich. Es ist seit dem 14. April im Handel und kostet beim Abschluss eines Zwei-Jahres-Vertrages rund 150 Dollar. Das Propel Pro sieht aus wie das ‘Propel’ – richtet sich jedoch an Geschäftsnutzer. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 6.1 zum Einsatz. Auch dieses Modell verfügt über einen Touchscreen und ist mit einer 3-Megapixel-Kamera mit Autofocus ausgerüstet.

Ebenfalls in den USA ist das
TwoStep erhältlich. Potentielle Käufer sind private Anwender, die es bunt mögen. Das Gerät wird in drei Farben geliefert: lila, rot und orange. Die Tasten des TwoStep sind etwas rutschig, dafür passt das kompakte Gerät aber gut in die Hosentasche. Auch die Kamera des TwoStep muss ohne Flash auskommen.

Lesen Sie auch :