Backup-Tipps für Firmen-Notebooks

EnterpriseProjekteSicherheitSoftwareSoftware-Hersteller

Nach einer Erhebung des US-amerikanischen Ponemon-Instituts entsteht durch einen Verlust eines Firmen-Notebooks ein finanzieller Schaden von durchschnittlich 50.000 Dollar. Die Summe setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen.

4. Für das Backup von Daten, auf die selten zugegriffen wird, sind je nach Firmenregeln längere Backup-Intervalle im Abstand von vier Wochen oder mehr sinnvoll.

5. Als Speicherort für mobile Rechner sind zentrale Server im Unternehmen ratsam, um ein Backup von jedem Ort mit Internetanbindung zu ermöglichen.

6. Die Sicherungsstrategie sollte auch für den Einsatz in virtuellen Umgebungen übertragbar sein und gängige Virtualisierungsplattformen unterstützen.

7. Die eingesetzte Backup-Software sollte im Falle eines Hardware-Defektes oder des kompletten Verlustes des Rechners eine Hardware-unabhängige Wiederherstellung ermöglichen.

Lesen Sie auch :