Was der Firefox 3.5 zu bieten hat

BrowserEnterpriseSoftwareWorkspace

Die neue Version des Firefox ist ohne Probleme an den Start gegangen. In der ersten Nacht wurde die Version 3.5 des Mozilla-Browsers 2,5 Millionen Mal heruntergeladen. Die rundumerneuerte Software soll rund doppelt so schnell arbeiten wie die Vorgänger-Version und vor allem stabiler laufen.

Mit der neuen JavaScript-Engine TraceMonkey wollen die Firefox-Entwickler zum neuen Platzhirsch Google Chrome aufschließen, der mit seiner Engine V8 in dieser Sparte derzeit die höchste Verarbeitungsgeschwindigkeit für sich beansprucht.

Fotogalerie: Der schnellste Browser ist ...

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Interessant für Mobilanwendungen ist die Fähigkeit von Firefox 3.5, Geolocation-Daten verarbeiten zu können. Damit soll es möglich sein, beispielsweise Reisenden ein auf ihren Standort zugeschnittene Informationen im Web bieten zu können. Für diese Dienste greift Firefox 3.5 auf die Location Services von Google zurück. Dabei werden, laut Mozilla, die aktuelle IP-Adresse des verwendeten Computers sowie Daten über die nächstgelegenen Funknetzwerkknoten sowie eine von Google alle zwei Wochen neu generierte und dem Client zugeteilte zufällige Identifikationsnummer über eine verschlüsselte Verbindung übermittelt.

Lesen Sie auch :