iPhone 3GS vs. iPhone 3G: Welche Batterie halt länger?

EnterpriseManagementMobile

Smartphones wie das iPhone erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit. Das größte Manko dieser Geräte ist aber nach wie vor ihr großer Stromhunger. Apple versprach dieses Problem mit dem iPhone 3G S zu mindern. Stimmt das?

Dazu wurden beide Smartphones von einem Festnetzanschluss aus angerufen und mit dem Programm von Radio 4 beschallt. Das ältere 3G hörte sich 2 Stunden und 35 Minuten lang die “Woman’s hour” an, bevor es aufgab. Das neuere 3G S hielt 3 Stunden und 48 Minuten durch, also um 73 Minuten beziehungsweise 47 Prozent länger. Wieder eine respektable Leistung.

Allerdings liegen die ermittelten Werte deutlich unter denen von Apple angegebenen (siehe Grafik). Es muss aber eingeräumt werden, dass die Kollegen – wie gesagt – die Helligkeit und andere Features maximal eingestellt hatten.

Tabelle
Werbung von Apple

Trotzdem muss festgehalten werden, dass die ermittelten Werte deutlich unter den von Apple beworbenen liegen! Beim 3G sollten 5 Stunden Telefonieren möglich sein, tatsächlich waren es 2,5. Beim 3G S gibt Apple ebenfalls 5 Stunden an, im Test brachte es das Gerät aber nur auf 3,75 Stunden.

Das 3G S konnte WLAN im Test 5 Stunden nutzen, nicht wie von Apple angegeben 9 Stunden. Das 3G schaffte 3 Stunden im Netz, während Apple glatt das Doppelte, nämlich 6 Stunden, angibt.

Festzuhalten gilt also, dass das 3G S mit einem deutlich besseren Akku aufwartet als sein Vorgänger. Der ist dafür deutlich billiger zu haben. Käufer haben nun die Wahl. Und: Werbung bleibt Werbung, so ganz sollte man ihr niemals trauen. Auch (oder gerade) wenn sie von Apple kommt.

Fotogalerie: Die lustige Welt der iPhone-Klone

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Lesen Sie auch :