Google will Android für Business-Nutzer aufbohren

EnterpriseManagementMobileWorkspaceZubehör

Mit Chrome OS hat Google bereits Apple und Microsoft attackiert, nun soll sein Betriebssystem Android auch Geschäftsanwendungen auf dem Qualitätsniveau von Blackberry und iPhone ermöglichen. Motorola hat für Oktober bereits zwei Android-basierte Smartphones angekündigt.

Motorola-CEO Sanjay Jha sagte: “Wir sehen das Android-System als unsere zukünftige strategische Smartphone-Plattform.” Bereits zum Weihnachtsgeschäft sollen zwei neue Android-gestützte Geräte auf den Markt kommen. Weitere Geräte sollen dann im ersten Quartal 2010 folgen. Zum Vertrieb gebe es bereits Abkommen mit zwei US-Netzbetreibern, darunter Verizon. Ob das Touch-Handy Sholes auch Chancen auf einen deutschen Marktstart hat, ist offen.

Fotogalerie: Top 6 der Android 1.5 Apps

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Das erste der zwei neuen Geräte trägt den Decknamen Morrison, doch seine Spezifikationen riefen keinerlei Begeisterung hervor. Es wendet sich offenbar an Jugendliche. Anders hingegen Nr. 2, Sholes, das erhebliche Leistung und verfeinerte Bedienelemente anbietet. Dazu gehören eine voll ausziehbare Tastatur, eine 5-Megapixel-Kamera und ein 3,7-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von von 480 mal 854 Pixel.

Der Hauptspeicher von 256 MByte bzw. 512 MByte lässt sich durch MicroSD-Speicherkarten um 8 bzw.16 GByte erweitern. Auf den 16 GByte Speicher können jede Menge Unternehmensanwendungen Platz finden. Um Verbindung aufzunehmen, stehen Wi-Fi (802.11g), Bluetooth (2.0+EDR 1) und ein USB 2.0 Port zur Verfügung, GPS ist integriert. Nutzer sollen das ab Oktober verfügbare Gerät offenbar zunächst nur in Verizons EVDO (Evolution Data Optimize) Rev A Netzwerk einsetzen können. Das ist laut Verizon ein Hochgeschwindigkeits-Funknetz für ein großes Einzugsgebiet, das bis zu 2 Megabit pro Sekunde erlaubt.

Lesen Sie auch :