Die zehn besten Handys 2009

EnterpriseManagementMobileProjekteService-Provider

Die Redaktion der silicon.de-Schwesterpublikation CNET.com hat die zehn besten Handys des Jahres 2009 gekürt. Auf Platz eins landete das iPhone 3GS, gefolgt vom ‘LG enV Touch’ und vom ‘Samsung Omnia’. silicon.de stellt die zehn Geräte in einer Bildergalerie vor.

Beim ‘Motorola Droid’ auf Platz sechs kommen die Vorteile von Android 2.0 zum Tragen: etwa ein schneller Webbrowser und eine Google-Maps-Navigationsanwendung. Die Funktionen für Musik und Video sind ausbaufähig. Das Droid hat keinen Dual Mode und keine Bluetooth-Unterstützung. Dennoch ist es das beste Android-Gerät, das derzeit auf dem Markt ist.

Platz sieben ging an das ‘Palm Pre’. Die Redaktion attestierte dem Gerät gute Multitasking-Fähigkeiten, einen soliden Webbrowser und eine gute Multimedia-Integration. Dafür fehlen jedoch unter anderem Flash-Support und Funktionen für das Video Recording. Die Batterie haucht schnell ihr Leben aus, im Pre App Catalog gibt es derzeit nur wenige Anwendungen.

Das ‘LG Vu’ (Platz acht) ist ein Touchscreen-Gerät mit einem 3-Zoll-Display, das unter anderem Quad Band unterstützt. Der 2.0-Megapixel-Kamera fehlt jedoch das Blitzlicht und die Bedienung des Touchscreen erfordert einen erheblichen Lernaufwand.

Platz neun: Das ‘Samsung Eternity’ verfügt über solide Multimedia-Features. Die Batterie hält lange durch. Die Kamera wird jedoch ohne Blitzlicht geliefert. Zudem fehlt der Wi-Fi-Support.

Last but least: RIMs ‘BlackBerry Bold’ liegt auf Platz zehn. Das Gerät verfügt über eins der besten Displays auf dem Markt. An Bord sind Wi-Fi, GPS, HSDPA und Bluetooth, Business-E-Mail wird unterstützt. Der Bold ist jedoch unhandlich und teuer. Zudem ist die Navigation des Webbrowsers gewöhnungsbedürftig.

Lesen Sie auch :
Experten-Tipp