Das Jahr des goldenen Apfels

EnterpriseManagement

So manch Unternehmen ist Ende 2009 froh, sich irgendwie durch die Krise manövriert zu haben. Nicht so Apple. Der Konzern legte eines der besten Jahre seiner Firmengeschichte hin und schafft es seine Fan-Gemeinde beständig zu vergrößern. Wir blicken zurück auf das Jahr, in dem Apple – und allen voran Firmengründer Steve Jobs – zum Superstar wurde.

Seitdem wurde er zum CEO des Jahrzehnts ernannt, zum neuen Teenie-Idol und von Bill Gates überschwänglich gelobt.

Manchmal aber fehlte Apple im vergangenen Jahr das glückliche Händchen. Vor allem wenn es um die Bearbeitung von Kundenbeschwerden geht, scheint nicht immer alles glatt zu laufen. In die Schlagzeilen geriet eine fragwürdige Reaktion nach der Explosion eines iPods, ebenso wie der kundenunfreundlich interpretierte Nichtraucher-Schutz des Konzerns. Auch die Chipindustrie beschwerte sich über Apples Geschäftsgebaren. Dem Kult um den Apfel hat das keinen spürbaren Abbruch getan.

Derweil hat Steve Jobs für das kommende Jahr “aufregende neue Produkte” angekündigt. So manch Apple-Jünger wartet darauf bereits jetzt schon sehnsüchtiger als aufs Christkind.

Lesen Sie auch :