Das Google-Jahr 2009

Management

2009 war ein Jahr, in dem die Kritik an Google immer lauter wurde. Das Unternehmen warf freilich in gewohnter Weise eine Innovation nach der anderen auf den Markt, darunter das Linux-Betriebssystem Chrome OS. silicon.de zeigt die wichtigsten Neuerungen im Bild.

Im Dezember folgte Google Googles. Die visuelle Suche für Android-Handys kann Digitalfotos analysieren und ohne weitere Eingabe nach den Bildinhalten im Web suchen. Sehr gut funktioniert die Lösung, wenn man einen Buchtitel fotografiert. Goggles liefert dann in vielen Fällen den Link zu Amazon, einen Link zu Google Books oder zu einem Preisvergleich.

Die Google-Kritiker wird es zudem beruhigen, dass Google nicht alles gelingt. Wir stellen Google-Anwendungen vor, die offenbar nicht in das Geschäftskonzept von Google passten und deshalb auch wieder eingestellt wurden beziehungsweise anderweitig untergebracht wurden – so zum Beispiel das ‘Google Notizbuch’ (Notebook) oder Lively.

Google hat freilich auch unterhaltsame Seite – denn das Unternehmen kann es sich leisten, die Besten der Besten anzustellen. Diese geballte kreative Kraft bricht sich nicht nur in solchen Projekten wie Google Docs oder der Verbesserung des Suchalgorithmus Bahn. Und so gibt es auf Google neben einer Suchmaschine und anderen ernsthaften Projekten auch jede Menge Unsinn und Fehler zu entdecken.

Lesen Sie auch :