2010: Wird Microsoft übernommen?

EnterpriseProjekteSoftware-Hersteller

Das mit dem Online-Publishing ist schon ein Kreuz. Manch tolle Beiträge werden einfach nicht rechtzeitig fertig und erscheinen dann, wenn sie keiner liest. Das ist silicon.de bei einem Interview mit Microsofts Deutschland-Chef Achim Berg passiert, das ausgerechnet an Heiligabend online ging.

Andreas Zilch (Experton Group): …unsere neutrale Position verbietet aber eine Veröffentlichung, da schon dadurch den “Kandidaten” geschadet werden könnte.

silicon.de: Nun aber die Karten auf den Tisch!

Rüdiger Spies (IDC): Kein Kommentar, um nicht vorzeitigen Einfluss auf die Existenz der potentiell bedrohten Unternehmen zu nehmen.

silicon.de: Wieder Plural! Sprechen Sie jetzt auch SAP als Übernahmekandidaten an?

Holger Kisker (Forrester): Keine Frage, SAP steht unter Druck wie selten zuvor. Doch wir können 2010 auch auf Spannendes hoffen…

Thomas Otter (Gartner): SAP steht also vor einigen Herausforderungen, dürfte aber durchaus in der Lage sein, diese auch zu lösen.

Holger Kisker (Forrester): Ob das heutige Management dann noch in gleicher Besetzung an Bord ist, scheint allerdings unsicher.

Christophe Chalons (PAC): Es bleiben immer noch substanzielle Wachstumsmöglichkeiten…

Rüdiger Spies (IDC): Ich denke, dass je mehr, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit…

Andreas Zilch (Experton Group): Wenn aber der jetzige Trend weitergeht, dann kann es durchaus zu einer Abwärtsspirale kommen.

Rüdiger Spies (IDC): Ich denke ja. Die Situation kann sich allerdings in zwei Jahren geändert haben.

Andreas Zilch (Experton Group): Sicher noch nicht im nächsten Jahr – aber die langfristige Perspektive ist entscheidend. Das ganze Thema ist aber außerordentlich komplex, und damit stehen auch einige Risiken im Raum.

Lesen Sie auch :