Citrix virtualisiert das Netzwerk

CloudEnterpriseNetzwerkeServerVirtualisierung

Mit dem Branch Repeater VPX und dem Access Gateway VPX stellt Citrix Systems zwei neue virtualisierte Netzwerk-Lösungen vor.

Damit können Anwender auch auf virtualisierten Servern Netzwerk-Funktionen bereit stellen. Der Branch Repeater VPX optimiert Wide Area Networks (WAN) über die sich die Anwendungs- und Desktop-Bereitstellung in weltweit verteilten Niederlassungen beschleunigen lässt.

Das Access Gateway VPX sorgt hingegen für sicheren Zugriff auf zentral bereitgestellte Anwendungen und Desktops – unabhängig von wo sich ein Benutzer anmeldet. Damit ergänzen die beiden Lösungen den bereits im vergangenen Oktober vorgestellten Citrix Systems NetScaler VPX zur Beschleunigung von Anwendungen und zum Load-Balancing.

Diese drei Lösungen können Anwender auf der bestehenden Infrastruktur betreiben. “Die Server-Virtualisierung ermöglicht Niederlassungen eine vollkommen neue Stufe der Konsolidierung”, so Joe Skorupa, Research Vice-President Networking and Communications Data Center, bei Gartner.

So können zum Beispiel in Filialen ohne Server dennoch anspruchsvolle Anwendungen unterhalten werden. Auch bei Cloud-Computing-Projekten können WAN Optimization Controller helfen, eine leistungsfähige Infrastruktur aufzubauen. Mobile Mitarbeiter oder Home Offices können auf dieser Weise mit Anwendungen versorgt werden.