Es muss nicht immer Google sein

EnterpriseSoftware

Die Suche nach Informationen im Internet wird oft gleichgesetzt mit dem Wort “googeln”. Doch es gibt natürlich viele andere Suchmaschinen, die sich mit dem Giganten durchaus messen können. Eine kombinierte Suche liefert oft bessere Ergebnisse. Darauf weisen die Experten der PC-Feuerwehr hin.

Einen interessanten Ansatz bietet die Suchmaschine von Ecosia.org. Über Werbeeinnahmen und durch jede Websuche werden kostenlos zwei Quadratmeter Regenwald durch den WWF geschützt.

Weitere Webcrawler sind unter anderem ASK.com, Cuil.com und alltheweb.com. Ein weiterer Vorteil liegt in der Suchmaschinenoptimierung. “Oft werden Internetseiten durch Optimierung gepusht und somit, vor allem bei Google, in die Top 20 der Suchergebnisse gebracht. Durch die Variation der Suchmaschinen ist die Chance höher, die Information zu finden, die man wirklich sucht”, erklärt Michael Kittlitz.

Ein komplett anderes Prinzip verfolgen Metacrawler. Sie durchsuchen andere Suchmaschinen, sammeln und bereiten dann die Ergebnisse auf. Damit haben sie einen entschiedenen Vorteil, dass nicht nur ein Bruchteil des Internets durchsucht wird, sondern alle Seiten, die durch Webcrawler entdeckt werden.

Ein Beispiel für einen Metacrawler ist Clusty.com. Es bietet neben der normalen Auflistung der gefundenen Internetseiten auch eine Art Inhaltsverzeichnis am linken Bildschirmrand, was die Suche deutlich erleichtern kann.

Lesen Sie auch :