Der Arbeitskampf bei SIS

CIOEnterpriseProjekte

Seit dem 18. März ist die Katze aus dem Sack: Siemens streicht bei der IT-Tochter SIS 4200 Stellen. Das Schicksal von SIS bleibt jedoch ungewiss. silicon.de zeigt die Akteure in einer Bildergalerie.

Der Arbeitskampf bei SIS

Bild 1 von 10

00-ig
Christian Oecking (47) ist seit Dezember 2009 kommissarischer CEO von SIS. Er löste Christoph Kollatz ab, der sich nach Branchenberichten zu sehr auf das Geschäft mit Siemens konzentriert haben soll.

Lesen Sie auch :