Steve Jobs und Eric Schmidt beim Kaffeeratsch

EnterpriseManagementMobileMobile OS

Es gab einmal eine Zeit, da wäre der Schnappschuss nichts Besonderes gewesen – zumindest im Silicon Valley: Apple-CEO Steve Jobs trifft sich mit Google-Chef Eric Schmidt auf einen Kaffee. Seit einigen Monaten aber ist jedes Zusammentreffen der beiden Anlass für Schlagzeilen – inklusive Interpretation der Körpersprache.

Zu einem öffentlichen Schlagabtausch ist es bislang nicht gekommen, doch die Öffentlichkeit beobachtet mit Argusaugen jedes Zusammentreffen der beiden IT-Alphatiere. So kommt es, dass ein Leser des IT-Blogs Gizmodo sofort Bilder mit der Handykamera schoss, als er Jobs und Schmidt beim Plausch im Straßenkaffee sichtete.

Wie immer wenn Promis betont zufällig und nahezu beiläufig in der Öffentlichkeit auftauchen, stellt sich auch hier die Frage. Wie viel Plan steckt hinter dem Zufall? Wohl nicht geplant war aber, dass man bei Gizmodo gleich eine Körpersprache-Expertin engagierte, die bereits die CIA und Scotland Yard beraten hat.

Ihre Analyse: Das Vertrauen von Steve Jobs und Eric Schmidt zueinander sei stark eingeschränkt (dies zeigen die übereinander geschlagenen Beine) und Schmidts buckelige Schulterhaltung ließe auf Angst vor Jobs schließen, so die Expertin. Stellt sich die Frage, Angst wovor? Und: Worüber haben die beiden überhaupt gesprochen?

Lesen Sie auch :