CA World 2010: “Die Cloud wird alles verändern”

CloudEnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-HerstellerVirtualisierung

Auf der Hausmesse von CA Technologies im Mandalay Bay Resort in Las Vegas wurden jede Menge neue Produkte rund um Cloud Computing, Virtualisierung und Mainframe vorgestellt. Doch auch der neue CA-Chef Bill McCracken und der Gastauftritt des Regisseurs James Cameron sorgten für gute Stimmung auf der Konferenz.

Virtualisierung & Mainframe

Auch die Virtualisierung wurde auf der CA World nicht unter den Teppich gekehrt. Insgesamt hat CA Technologies drei neue Produkte vorgestellt: “CA Virtual Assurance”, “CA Virtual Automation” und “CA Virtual Configuration” sowie zwei erweiterte Produkte: “CA Spectrum Automation Manager” und “CA Virtual Assurance for Infrastracture Managers”. Mit diesen neuen Tools haben Admins, laut CA, künftig eine bessere Kontrolle sowie die Wahl zwischen verschiedenen Managementfunktionen in virtuellen Umgebungen.

Trotz des Schwerpunktes auf Cloud und Virtualisierung vernachlässigt CA auch sein altes Zugpferd nicht. Denn immerhin machen CAs Mainframekunden noch über die Hälfte des Umsatzes aus. Im Rahmen der Mainframe 2.0 Initiative wurde in diesem Bereich neue Ergebnisse präsentiert. Zum einen ein neuer Release 3.0 des CA Mainframe Software Manager (MSM) und einer neuer Release 14 der Datenbank-Management-Lösung für DB2 für z/OS und zum anderen das brandaktuelle Produkt CA Mainframe Chorus. Mit der Beta-Version dieser Lösung will CA das Management der Mainframes drastisch vereinfachen und es kosteneffizienter und agiler machen. So soll auch erreicht werden, dass der bald bevorstehende Mangel an Mainframe-Spezialisten verhindert wird. McCracken sagte: “Mainframes werden in Zukunft so einfach zu bedienen sein wie ein Mac-Rechner”.

Cameron, Stand-up Comedian & Beachparty

Für lockere Unterhaltung sorgten während der CA World mehrere Persönlichkeiten und Events. So trat der bekannte Regisseur James Cameron in einer Gast-Keynote auf und zog das Publikum mit seiner Lebensgeschichte in seinen Bann. Oder wussten Sie schon, dass die erste Idee zu Avatar bereits vor zehn Jahren entstand und er vor seiner Karriere als Lastwagenfahrer tätig war. Er sagte, dass die 3D-Technik bereis in naher Zukunft 2D als Standard ablösen werde.

Während der Keynote von Ajei Gopal, Executive Vice President Products and Technology Group, trat der Stand-up Comedian Jake Johannson auf und lockerte die Atmosphäre mit Witzen über die Cloud auf und gab sich als unwissender Geschäftsführer eines Unternehmens aus, den Gopal am Ende von den Vorteilen der Cloud überzeugen konnte.

Zum Ende der CA World gab es zudem für alle Teilnehmer noch eine lockere Beachparty im Mandalay Bay Hotel mit der Rockband Maroon 5.