IT am Arbeitsplatz: CIOs und Anwender frustriert

EnterpriseManagementSoftwareZusammenarbeit

Unternehmen sehen einem Jahrzehnt großer Veränderungen entgegen, doch deutsche Firmen sind noch sehr zögerlich in Sachen Innovationen. Das ist das Hauptergebnis einer internationalen Studie des Think Tank Future Foundation im Auftrag von Google Enterprise.

Der Einführung neuer Technologien im Unternehmen stehen Barrieren im Weg: Deutsche IT-Manager sehen einen Mangel an Visionen der Geschäftsleitung (43 Prozent) sowie fehlende Investitionen (42 Prozent) als Hemmnisse. Und auch wenn bereits die Hälfte der deutschen Mitarbeiter, die schon mit Cloud-Programmen gearbeitet haben, angeben, dass webbasierte Zusammenarbeits-Tools ihre Arbeitsweise verändert haben, glaubt die Hälfte (47 Prozent), dass der Zugriff auf soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter Arbeitsprozesse hemmt. Zudem befürchtet die Arbeitnehmerseite in Deutschland erhöhte Anforderungen: So denken 64 Prozent, dass insbesondere ältere Mitarbeiter Probleme mit der Anwendung neuer Technologien haben werden.

Neben der Herausforderung, die richtige Technologie am Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen, zeigt die Studie weiter, dass Unternehmen motivierende Anreize für Angestellte schaffen müssen, um neue Ideen zu generieren: So sagen 55 Prozent der befragten deutschen Mitarbeiter, sie würden mehr kreative Ideen beitragen, wenn sie honoriert würden. Die größten Impulse sind finanzielle Belohnung (45 Prozent) und die Anerkennung ihrer Leistungen (38 Prozent).

Es besteht jedoch insgesamt eine große Diskrepanz zwischen den existierenden Systemen für die Innovationsförderung und der entsprechenden Belohnung. So sagt jeder Vierte aller befragten Arbeitnehmer, seine Firma biete entsprechende Anreize, aber weniger als ein Fünftel hat Bonusregelungen zur direkten Belohnung von Ideen. Diese Diskrepanz einzugrenzen, ist der Schlüssel, um zukünftiges Innovationspotenzial zu erschließen.

Ein Drittel der deutschen Befragten glaubt, dass CIOs in Zukunft mehr Verantwortung für Innovationen übernehmen müssen. Und 40 Prozent der deutschen HR-Mitarbeiter denken, dass sie künftig Entwicklungsmöglichkeiten und neue Lohnstrukturen finden müssen, um Innovation besser zu fördern. Länderübergreifend sagen 34 Prozent der HR-Mitarbeiter, dass sie ganz neue Fähigkeiten erlernen müssen, um das Gefühl für die “Corporate Community” zu fördern.

Fotogalerie: Geschnatter rund um Chatter

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Lesen Sie auch :