Das iPhone 4 akribisch zerlegt

EnterpriseManagementMobile

Die vierte Generation des iPhones wird ab diesem Donnerstag offiziell ausgeliefert – offenbar bekommen aber einige Kunden ihr Gerät früher, berichtet Engadget. Fest steht, dass die Kollegen von iFixit schon ein iPhone 4 in die Hände bekommen haben und sofort zum Schraubenzieher gegriffen haben.

Abgesehen davon, zeugt das zerlegte iPhone von hoher Ingenieurskunst. Jeder Millimeter im Edelstahlgehäuse wurde genutzt, um alle Komponenten im dem ultra-schlanken Gerät unterzubringen. Das Logic Board muss sich dafür sogar ein bisschen verbiegen.

Unterdessen werden einige Anwender das iPhone offenbar früher als gedacht in den Händen halten können. Das US-Blog Engadget berichtet, dass einige Kunden ihr vorbestelltes Smartphone früher als geplant erhalten.

“Sie haben kürzlich eine Versandmitteilung von Apple erhalten: Ihr iPhone wurde verschickt”, heißt es in einer E-Mail, die an die betroffenen Kunden verschickt wurde. “Mit dieser Nachricht bestätigen wir, dass die Lieferung am 23. Juni erfolgt.”

Vereinzelt berichten Anwender auf Twitter, sie hätten ihr Gerät bereits erhalten. Unklar ist, warum Apple diesmal die ersten iPhone-Bestellungen vorzeitig ausliefert. Das Wall-Street-Journal-Blog All Things Digital, vermutet, dass Apple so eine Überlastung der Aktivierungsserver umgehen möchte, die in der Vergangenheit immer wieder für Unmut gesorgt hatte.

Lesen Sie auch :