Finale des Microsoft Imagine Cups 2010

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Mit Kreativität und Technologie die Welt verbessern – das war das gemeinsame Ziel von über 400 jungen Programmierern, Grafikern und Technologie-Begeisterten, die es beim achten Imagine Cup von Microsoft im Warschauer “Teatr Narodowy” bis ins internationale Finale geschafft hatten.

“Mit dem Imagine Cup fördern wir junge IT-Talente, die neben fachlicher Brillanz auch die Konsequenzen ihrer Entscheidungen verstehen und verantwortungsvoll abwägen. Wie die anderen Wettbewerbsteilnehmer haben auch die deutschen Studenten diese Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt”, so Dr. Said Zahedani, Senior Director Developer Platform and Strategy Group Microsoft.

Auch die deutschen Halbfinalisten freuen sich über ihr erfolgreiches Abschneiden: “Wir haben hier viel gelernt, besonders mit der Herausforderung umzugehen, vor einer internationalen Jury vorzutragen und die Kritik auch anzunehmen. So können wir unser Projekt zielgerichtet weiterentwickeln”, so Christian Piechnick vom Team “Mediator”. Sascha Dech von “SmartTT” ergänzt: “Man hat uns die Chance gegeben, uns mit Studierenden aus der ganzen Welt zu messen. Trotz dieser Wettbewerbssituation haben wir dabei ein besonderes ‘Wir-Gefühl’ gespürt, das uns mit den anderen Teilnehmern verbindet.”

Nach dem großen Finale des Microsoft Imagine Cups 2010 hat der Schirmherr des deutschen Vorentscheids, Staatssekretär Hans-Jürgen Beerfeltz vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sein Engagement bekräftigt: “Wir benötigen die breite private Initiative und die Wirtschaft, um mehr Wirksamkeit in der deutschen Entwicklungshilfe zu erreichen. Ich bin über die Schirmherrschaft hinaus bereit, den Wettbewerb zu unterstützen. Er ermöglicht technologische Sprünge.”

Lesen Sie auch :