Intel: Das beste Quartal aller Zeiten

CloudEnterpriseManagementServer

Die aktuellen Quartalszahlen sind in der Regel vor allem für Börsianer und das Unternehmen selbst interessant. Wenn ein Branchenschwergewicht wie Intel aber das beste Quartal seiner Geschichte verkündet lohnt ein zweiter Blick. Die Zahlen sind für die gesamte Zunft wegweisend.

Darüber hinaus steigt auch bei Privatanwendern die Kauflaune wieder. Die US-Marktforscher von Gartner erwarten für das laufende Jahr einen Gesamtabsatz von 377 Millionen Computer – 22 Prozent mehr als im Vorjahr. “Die Konsumenten sehen Computer als Notwendigkeit an und nicht mehr als Luxusware”, sagt Gartner-Analyst Ranjit Atwal.

Einige Analysten mahnten inmitten der allgemeinen Feierstimmung jedoch zur Besonnenheit. Die weltweite Konjunkturerholung könnte insbesondere wegen der europäischen Schuldenkrise ins Stocken geraten. Zudem sei Intels Schicksal immer noch zu eng mit dem Personal Computer verknüpft. Der Chip-Hersteller profitiert nicht so stark wie angestrebt vom Smartphone-Boom, da Intels Chips als zu stromhungrig gelten.

Allerdings sprechen die aktuellen Zahlen auch hier eine optimistische Sprache. Im zweiten Quartal steig der Umsatz mit der Mobilplattform Atom um 16 Prozent auf 413 Millionen Dollar.

Fotogalerie: Zurück aus der Zukunft mit Intel

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Lesen Sie auch :