Ein Raumschiff mit Ecken und Kanten

Management

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) testet das neue Raumfahrzeug ‘SHEFEX II’. Dieses verfügt über scharfe Ecken und Kanten, die den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre billiger, sicherer und flexibler machen sollen. Bisherige Raumfahrzeuge besitzen eine abgerundete Außenhaut.

Für die Forscher beginnt der interessanteste Teil beim Abstieg und Wiedereintritt in die Erdatmosphäre in 100 bis 20 Kilometern Höhe. Sensoren werden die aerodynamischen Effekte und das Verhalten des Raumflugkörpers beim Wiedereintritt in die Atmosphäre messen. Anschließend soll die Kapsel per Fallschirm in der Wüste landen.

“Deutschland nimmt damit eine Vorreiterrolle ein, was fortschrittliche Rückkehrsysteme betrifft”, sagte Projektleiter Hendrik Weihs vom DLR-Institut für Bauweisen- und Konstruktionsforschung in Stuttgart. Er hofft, dass das Programm irgendwann in ein europäisches – möglicherweise bemanntes – Raumfahrtsystem mündet.

Ziel der Entwicklung ist ein neuartiger, ‘REX-Free Flyer’ genannter kleiner Raumgleiter, der ab 2020 zur Verfügung stehen soll. “Die konsequente Anwendung der SHEFEX-Technologie ermöglicht einen einfach aufgebauten und kostengünstigen Raumgleiter, der wie ein Space Shuttle punktgenau landen kann”, sagt Weihs. “REX könnte auf einem normalen Flughafen oder kleinerem Flugfeld in Deutschland landen.”

Lesen Sie auch :