Die besten deutschen mittelständischen Berater

Management

Das Jahr 2009 war für IT-Beratung, Standard-Software-Einführung, Individual-Software-Entwicklung und Systemintegration ein schlimmes Jahr. Infolge der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise verzeichnete der Markt ein Minus von 7,1 Prozent. Das war der tiefste Einbruch seit Bestehen. Zum Glück geht es aktuell wieder deutlich aufwärts.

Angesichts der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise ist es besonders beachtlich, dass die durchschnittlichen Umsätze des Top-10-Mittelstand der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen mit Kunden im Ausland mit 22 Prozent sehr viel stärker als die Gesamtumsätze dieser Unternehmen (1 Prozent) gestiegen ist. Entsprechend ging der durchschnittliche Umsatz im Inland um 1,5 Prozent zurück.

Obwohl das IT-Beratungs- und Systemintegrations-Geschäft im Vergleich mit dem Standard-Software-Geschäft strukturell weniger grenzüberschreitend ist, zeigen die deutschen Mittelstandsunternehmen dieses Marktsegmentes ein starkes Auslandsengagement und beweisen ihre hohe internationale Wettbewerbsfähigkeit. Acht der zehn Unternehmen machten 2009 auch Umsätze mit Kunden im Ausland. Die Anteile der Auslandsumsätze an den jeweiligen Gesamtumsätzen bewegen sich 2009 zwischen 5,2 Prozent und 58,8 Prozent und liegen im Durchschnitt der zehn Unternehmen bei 17,8 Prozent (Vorjahr 2008: 16,0 Prozent).

Die Top-10-Mittelstand der deutschen IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen betrachten ihre 2009 erzielten Umsatzentwicklungen offenkundig als krisenbedingten Ausnahmefall, denn sie zeigen bei ihren Umsatzprognosen deutlichen Optimismus. Für das laufende Jahr 2010 erwarten die Unternehmen im Durchschnitt einen Zuwachs ihrer Gesamtumsätze um fast 6 Prozent. Mittelfristig, das heißt 2010 bis 2015, rechnen sie sogar bereits wieder mit durchschnittlich 7,5 Prozent Umsatzwachstum pro Jahr.

Detaillierte Ergebnisse im Rahmen einer umfassenden Studie über “Führende IT-Beratungs- und IT-Service- und Standard-Software-Unternehmen in Deutschland – mit Sonderkapitel zu Business Innovation/Transformation Partner (BITP)”, in die insgesamt rund 140 Anbieter einbezogen wurden, legt die Lünendonk GmbH im August 2010 zum Preis von 1800 Euro vor.

Lesen Sie auch :