Top 10 der mittelständischen deutschen Standard-Software-Unternehmen

E-GovernmentEnterpriseERP-SuitesManagementProjekteRegulierungSoftwareSoftware-Hersteller

Das Standard-Software-Geschäft ist ein typisch internationales Geschäft, neben Microsoft, Oracle, SAP und CA spielen in Deutschland auch zahlreiche mittelständische Unternehmen eine Rolle. Die Lünendonk GmbH, Kaufbeuren, hat nun ihr Ranking der zehn führenden deutschen mittelständischen Standard-Software-Unternehmen vorgelegt.

Dem Standard-Software-Markt in Deutschland hat – wie könnte es anders sein – die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 schmerzliche Einbußen beschert. Laut Branchenverband Bitkom und von EITO sank das Marktvolumen gegenüber dem Vorjahr 2008 um 5,2 Prozent.

Gegenüber dem Vorjahr haben nur fünf der zehn führenden mittelständischen Standard-Software-Unternehmen in 2009 ihre Gesamtumsätze gesteigert. Der Mittelwert der Umsatzsteigerungen der Top 10 im Jahr 2009 gegenüber 2008 liegt bei 0,5 Prozent.

Während die Inlandsumsätze der Top 10 der mittelständischen deutschen Standard-Software-Unternehmen im Durchschnitt um 1,2 Prozent sanken, steigerten die zehn Unternehmen ihre Umsätze mit Kunden im Ausland um durchschnittlich 3,5 Prozent.

Damit demonstrieren diese deutschen Software-Unternehmen – wie schon seit einigen Jahren – die hohe Wettbewerbsfähigkeit ihrer Produkte und ihre unternehmerische Potenz durch ein erfolgreiches und wachsendes Auslandsgeschäft. Zwei dieser zehn mittelständischen Standard-Software-Unternehmen erzielen Exportquoten von über 50 Prozent ihrer Gesamtumsätze. Im Durchschnitt machten die Top 10 mit 36,7 Prozent 2009 mehr als ein Drittel ihrer Gesamtumsätze mit Kunden im Ausland (2008: 36,0 Prozent), wobei ein Unternehmen keine Auslandsumsätze meldet.

Lesen Sie auch :