Botnet Rustock übernimmt die Kontrolle

EnterpriseProjekteService-ProviderSicherheit

Symantec hat den neuen MessageLabs Intelligence Report für August 2010 vorgelegt. Die aktuellen Analysen zur weltweiten Online-Sicherheit ergaben, dass der Anteil der Spam-E-Mails, die über Botnets verschickt werden, von 84 Prozent im April auf nunmehr 95 Prozent gestiegen ist.

Die wichtigsten Branchentrends:

  • Die Automobilindustrie sah sich im August mit einer Spam-Quote von 94,8 Prozent konfrontiert und stand damit stärker unter Beschuss von unaufgefordert zugesandten Werbe-Mails als jede andere Branche.
  • Der Bildungssektor verzeichnete eine Spam-Quote von 92,9 Prozent und die Chemie- und Pharma-Industrie von 92,6 Prozent. Bei IT-Dienstleistern belief sich dieser Wert auf 92,7 Prozent, im Einzelhandel auf 92,8 Prozent, bei Behörden auf 91,7 Prozent und in der Finanzindustrie auf 91,2 Prozent.
  • Bei Behörden wurde im August im Durchschnitt eine von 74,6 E-Mails zurückgewiesen, weil sie eine Malware enthielt. Damit belegte die öffentliche Hand den ersten Platz in der Rangliste der Wirtschaftssektoren, die dem höchsten Anteil an verseuchten E-Mails ausgesetzt waren.
  • In der Chemie- und Pharma-Industrie belief sich die Viren-Quote auf 1 zu 243,2, bei IT-Dienstleistern auf 1 zu 284,9, bei Einzelhandelsunternehmen auf 1 zu 477,1, im Bildungswesen auf 1 zu 155,7 und bei Finanzinstituten auf 1 zu 215,4.

Lesen Sie auch :