Categories: Unternehmen

BER auf der Suche nach dem Lichtschalter

Die B.Z. berichtet von einer weiteren Panne am neuen Berliner Flughafen (BER): “Es brennt Tag und Nacht das Licht da draußen”, so Horst Amann, Technikchef des Flughafens, bei einer Rede vor dem Verein Berliner Kaufleute und Industrieller.

Der Flughafen Berlin Brandenburg (BER) ist von technischen Mängeln geplangt. Quelle: BER

Bislang wurde das hell erleuchtete Bauwerk damit begründet, dass Sicherheits- und Reinigungspersonal das Licht bräuchten, um ihre Arbeit zu tun. Aber muss das Licht deswegen auch tagsüber brennen?

Amann nannte am Mittwoch den wahren Grund: “Auch das hat damit zu tun, dass wir mit der Leittechnik nicht so weit sind, dass wir es steuern können.” Baumängel, Fehlplanungen und auch technische Probleme haben inzwischen dazu geführt, dass die Verantwortlichen keinen Termin für die Eröffnung des Flughafens nennen können.

Immerhin: Ab dem Spätsommer soll wieder gebaut werden. Zunächst jedoch, so Amann, laufe eine Bestandsaufnahme, die bis Juni oder Juli laufe. Im Q3 sollen dann weitere Restarbeiten umgesetzt werden.

“Dann werden wieder richtig Leute auf die Baustelle kommen”, zitiert die B.Z. Amann. Derzeit seien es lediglich 200 bis 300 Arbeiter, die mit Arbeiten in Gebäuden neben der Abfertigungshalle und in verschiedenen Treppenhäusern beschäftigt sind.

Außerdem warnte Amann, das Nachtflugverbot – das derzeit von 0.00 bis 5.00 Uhr gilt – auszuweiten. Die Randzeiten, die von 5.00 bis 6.00 Uhr und von 22.00 bis 0.00 dauern, und in denen nur ein eingeschränkter Betrieb möglich wäre, sollte seiner Meinung nach nicht gerührt werden. Die rot-rote Koalition wollte am Mittwoch im Brandenburger Landtag ein Volksbegehren für mehr Nachtruhe am Hauptstadtflughafen annehmen (Brandenburgs Koalition gegen Nachtflüge).

Tipp: Was wissen Sie über den Mobile World Congress? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Redaktion

View Comments

  • Flughafenbau für Dummies: Anforderungen analysieren und dokumentieren; Flughafen planen und bauen; Systeme integrieren und testen. Zwischendurch immer wieder validieren und verifizieren. Wenn alles passt: Flughafen eröffnen.

    PS.: Wer den Schaden hat,...

  • ...und der letzte macht das Licht aus, wa?
    Hua Hua Hua
    Aber mal im Ernst: sind da noch Jobs frei. Will auch mal endlich nur noch Blödsinn machen, fett Kohle dafür bekommen und letztlich für diesen Schwachsinn nicht belangt werden. Wie GEIL ist das denn???

Recent Posts

Deutsche sind klar Letzte in punkto Datenschutz

Cisco Consumer Privacy Survey zeigt: 57 Prozent der Deutschen sehen sich nicht in der Lage,…

43 Minuten ago

EU steht vor Schicksalsfrage beim Datenschutz

Mit einer neuen Initiative versuchen die USA bereits zum dritten Mal ein Datenaustauschabkommen mit der…

2 Stunden ago

Credential-Stuffing-Angriff auf PayPal verunsichert

Wie sicher sind mein Geld und meine Daten in der digitalen Welt, wenn so etwas…

2 Stunden ago

Kommentar: Ransomware-Gruppen unter Druck

Immer weniger Unternehmen können und wollen das geforderte Lösegeld der Ransomware-Angreifer bezahlen, sagt Chris Dobrec…

3 Stunden ago

Marc Fischer leitet Deutschland-Geschäft von HPE

Er folgt ab 1.2.2023 auf Johannes Koch, der die Leitung der neu geschaffenen HPE-Region Zentraleuropa…

3 Stunden ago

Junge Beschäftigte glauben: ChatGPT verdoppelt Produktivität

ChatGPT-Studie zeigt: 26 Prozent der Arbeitgeber im IT-Sektor planen, ihre Teams zu verkleinern.

4 Stunden ago