Categories: Unternehmen

Sergey Brin mit Google Glass im pinken Tesla S

Quelle: Corey Tanaka/Google+.

Ein Google+-Eintrag von Google-Mitarbeiter Corey Tabaka, dass man eher vor einem Barbie-Schloss als vor dem Büro eines Internetpioniers erwarten würden. Das “verschönerte” Sport Coupe hat Sergey Brin motivierten Mitgliedern des Google-X-Teams zu verdanken, die den Tesla S des Firmengründers mit viel Liebe zum Detail verschönert haben.

So erstrahlt der Elektroflitzer nicht nur in unfassbaren pink, sondern ist mit einem Batman-Logo auf der Motorhaube ausgestattet. Batman-Flügel am Heck und künstliche Wimpern um die Scheinwerfer sorgen für das gewisse etwas von vorne und von hinten. Die “Chrome-Felgen” verstehen sich von selbst.

Sergey nahm es offensichtlich mit Humor. Ein Foto zeigt ihn am Steuer des Gefährts, offensichtlich eine Spitztour gemeinsam mit den Witzbolden. Beruhigend für Auto-Liebhaber: Laut The Next Web haben die Google-Mitarbeiter den Wagen lediglich mit einer Spezialfolie beklebt und nicht neu lackiert.

Sergey Brin hat übrigens – auch das belegt das Foto – während der Probefahrt die Datenbrille Google Glass nicht abgenommen. Zwar wird in einigen US-Bundesstaaten derzeit ein Verbot der Datenbrille in Straßenverkehr diskutiert. Aber welcher Verkehrspolizist würde schon glauben, dass der Typ hinter dem Steuer eines beflügelten, pinken Batmobil mit Augenaufschlag eine echte Science-Fiction-Brille auf der Nase hat?

Tipp: Kennen Sie das Who is Who der IT-Industrie? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Sibylle Gaßner

Recent Posts

IATA will Dokumentenkontrolle radikal vereinfachen

Plattformanbieter für Identitätsprüfung IDnow unterstützt Luftfahrtverband IATA bei der Vereinfachung des Reisens.

10 Stunden ago

Sophos warnt vor Angriffen auf Sicherheitslücke in seiner Firewall

Die Schwachstelle erlaubt eine Remotecodeausführung. Angreifbar sind das User Portal und der Webadmin. Kunden mit…

17 Stunden ago

Bitkom rankt Deutschlands smarteste Städte

Hamburg gewinnt knapp vor München. Dresden erstmals unter den Top 3. Verfolger holen auf.

3 Tagen ago

Mozilla-Studie: Browser-Wettbewerb stark eingeschränkt

Nutzer wissen häufig, wie sie einen Browser wechseln können. Trotzdem bleiben sie beim voreingestellten Browser.…

4 Tagen ago

Apple veröffentlicht Fix für “wackelnde” Kamera des iPhone 14 Pro

Das Problem tritt ausschließlich mit Drittanbieter-Apps wie TikTok und Instagram auf. Unter Umständen bleibt zudem…

4 Tagen ago

Telekom und O2 schließen gemeinsam Funklöcher im ländlichen Raum

Mit dem gegenseitigen Zugang zu jeweils 200 Mobilfunkstandorten haben beide Netzbetreiber den Livebetrieb ihrer Zusammenarbeit…

4 Tagen ago