Neues Blackberry 9720 mit altem Betriebssystem

Das Einsteigergerät BlackBerry 9720 ist vor allem auf Kommunikation über soziale Netzwerke und BlackBerry Messenger ausgerichtet. Quelle: BlackBerry

Immer wieder gab es in den vergangenen Tagen Spekulationen, dass der Hersteller noch ein Modell mit BlackBerry OS 7 auf den Markt bringen wird. Jetzt stellt der Hersteller mit dem BlackBerry 9720 tatsächlich ein Gerät auf Basis von Version 7 vor.

In Kanada und den USA soll das 9720 nicht auf den Markt kommen, in diesen Märkten will sich der Hersteller offenbar auf das neue BlackBerry 10 konzentrieren. Schon in den nächsten Tagen soll nun in Europa, Afrika, Lateinamerika und dem Nahen Osten das günstige aber Social-Media-fähige Gerät in die Läden kommen.

Urspünglich soll die Betriebssystemversion 7 ab 2015 nicht mehr weitergepflegt werden. Möglicherweise verlängert diese Produkteinführung diesen Termin.

“Das BlackBerry 9720 Smartphone ist für einen Lifestyle entwickelt worden, bei dem die Kommunikation im Mittelpunkt steht. Es ist mit allen wesentlichen BlackBerry Features, sowie der besten Tastatur für den BlackBerry Messenger (BBM) ausgestattet. Dank dem aktualisierten Betriebssystem BlackBerry 7 OS bringt es weitere Verbesserungen für den Nutzer mit sich. Das BlackBerry 9720 eignet sich als Einsteiger-Smartphone sowohl für Anwender, die von einem Mobiltelefon auf ein Smartphone umsteigen wollen, also auch für bereits bestehende BlackBerry-Nutzer, die ein besseres BlackBerry-Erlebnis mit stärkerer Performance und besserem Design möchten,“ sagt Carlo Chiarello, Executive Vice President for Products.

Der Prozessor ist mit 806 MHz getaktet und damit etwas schwächlich. Dafür liefert das 9720 eine Hardware-Tastatur mit abgesetzten Tasten. Daneben gibt es einen Touchscreen mit 2,8 Zoll und ein Trackpad.

512 MB stehen als Speicher für Daten bereit und genau so groß ist auch der Arbeitsspeicher des Gerätes. Auf der Rückseite gibt es daneben eine 5 Megapixel-Kamera. Eine Neuerung ist ein eingebautes UKW-Radio. Support für LTE gibt es mit dem Einsteigergerät nicht. Dafür unterstützt das Gerät UMTS, HSPA, EDGE, GPRS und GSM. Auch WLAN, Bluetooth und GPS unterstützt das 9720. Die Akku-Laufzeit des Einsteigergerätes sei laut einer offiziellen Mitteilung “besonders lang”.

Auch eine deutschsprachige Pressemitteilung schweigt sich darüber aus, ob das Gerät in Deutschland zu haben sein wird. Preise sind derzeit ebenfalls nicht bekannt.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Wie der Sprung zum Smart Manufacturing gelingt

Welche Rolle IIoT-Plattformen und die Cloud in der Ära der Industrie 4.0 einnimmt, erklärt Raymond…

2 Stunden ago

Samsung meldet erstmals seit drei Jahren Gewinnrückgang

Der operative Profit soll um mehr als 30 Prozent einbrechen. Die Nachfrage nach Speicherchips sowie…

6 Stunden ago

Klimasimulation mit Künstlicher Intelligenz

Forscher der TU München und des Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung setzen zur Verbesserung der Klimamodellierung…

6 Stunden ago

Mit 5G ohne Fahrer im Auto auf die Straße

Teleoperiertes Auto von MIRA fährt in Köln zum ersten Mal öffentlich vor Publikum.

6 Stunden ago

Wie die EU für Security Skills sorgen will

Ohne die richtige Strategie kann der Fachkräftemangel in der Cybersicherheit nicht gemindert werden. Die EU…

7 Stunden ago

Wie KI die Bearbeitung von Kfz-Schadenfällen beschleunigt

Eine Machine-Learning-Lösung verkürzt den Prozess der Bearbeitung bei carexpert KFZ-Sachverständigen signifikant

22 Stunden ago