Categories: SoftwareUnternehmen

Alfresco aktualisiert ECM und BPM

Alfresco One 5.0 liefert umfassende Analysen und Berichte. Die Nutzung von Content, Anwenderaktivitäten und Effizienz von Workflows werden so besser als bisher sichtbar. Der Screen Alfresco One 5.0 Analytics Dashboard mit Reports. Quelle: Alfresco

Alfresco Software kündigt Version 5 der Dokumentenverwaltungslösung Alfresco One Enterprise und eine neue Version von Activiti Enterprise an. Die neuen Lösungen stellen Funktionen für das Enterprise Content Management und das Business Process Management bereit. Beide neuen Releases werden noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Vor allem auf die neuen Anforderungen des “Digital Enterprise” sollen die beiden neuen Versionen eine Antwort liefern. “Dabei geht es im Wesentlichen um das reibungslose Zusammenspiel von Inhalten, Prozessen und produktiver Zusammenarbeit in der digitalen Welt”, heißt es in einer Mitteilung von Alfresco.

Die neue ECM-Plattform Alfresco One Enterprise 5.0 beinhaltet neue Funktionen und Module, die unter anderem die Usability und auch die Verwaltbarkeit verbessern. Auch die Entscheidungsfindung anhand geschäftskritischer Prozesse und Inhalte soll das neue Release optimieren. Zudem unterstützt das System auch virtuelle Umgebungen und erleichtert das mobile Zusammenarbeiten.

Als weitere Punkte nennt Alfresco eine vollständige Integration in Microsoft Office Anwendungen und Outlook E-Mail Clients. Eine Live-Suche mit dynamischen und gefilterten Ergebnissen erleichtert Anwendern das Auffinden wichtiger Informationen, dies wird auch durch eine HTML5-Vorschau erreicht. Neue Berichte und Analysen können nicht nur Informationen über den Zugriff auf Inhalte und Anwender geben, sondern zeigen auch die Effizienz von Workflows.

Neu ist auch der Support für die Open-Source-Enterprise-Suche SOLR4 oder den Oasis-Standard CMIS 1.1 (Content Management Interoperability Standard). Darüber verbessere Alfresco die Skalierbarkeit sowie die hierarchische Speicherung von Administratoren-Tools.

Erst vor wenigen Monaten hat Alfresco die BPM-Plattform Activiti Enterprise vorgestellt. Nun hat der Anbieter die BPM-Plattform weiter optimiert, um das Erstellen neuer Geschäftsprozesse und Workflows und die Optimierung bestehender Abläufe zu vereinfachen. Das jüngste Update ermöglicht auch dem normalen Anwender die Verwaltung und Erstellung von Prozessen zu begleiten, das erleichtere in der neuen Version ein Drag & Drop Formular-Designer und eine entsprechende Bibliothek. Über Statistiken und Leistungsberichte lassen sich Prozesse einfacher als bisher auswerten.

Diese neuen Funktionen sind nun auch in einer für Tablets optimierten Ansicht verfügbar. Die Module Activiti Administrator, Editor und Engine bilden zusammengenommen laut Hersteller eine vollständige BPM-Suite, die entweder als Service oder auch On Premise betrieben werden kann. Die Cloud-Version ist bereits verfügbar und bietet in der neuen Version die Möglichkeit, Mandanten einzurichten. Damit sind die Daten sämtlicher Anwender strikt voneinander getrennt. Dieses Modell soll vor allem in größeren Unternehmen mit unterschiedlichen Abteilungen Anwendung finden.

Die On Premise Variante soll bis Jahresende in unterschiedlichen Versionen auf den Markt kommen. So werde es laut Alfresco auch hier die Möglichkeit geben, eine Umgebung mit mehreren Mandanten einzurichten. So können große Unternehmen BPM-Anforderungen mit einer internen SaaS-Anwendung organisieren. Alfresco Activiti Enterprise für den On-Premise-Einsatz kommt bis Jahresende auf den Markt.

Das auf Open Source Enterprise Content Management und Business Process Management spezialisierte Unternehmen Alfresco wurde 2005 gegründet und hat den Firmenhauptsitz in Maidenhead bei London.

Der Activiti Step Editor ermöglicht auch weniger versierten Anwendern einen Business-Prozess anzulegen. Quelle: Alfresco
Redaktion

Recent Posts

Verband der Internetwirtschaft: Digitalisierungsampel der Koalition steht auf rot

Eco macht den 10-Punkte-Check: Ein Jahr nach ihrer Vereidigung konnte die Ampel ihre digitalpolitischen Ziele…

9 Stunden ago

Trends Folge 6: Wie lässt sich in der IT Energie sparen?

Von der Ressourcen- über die Produktions- bis hin zur Verbrauchsfrage: 2023 wird im Zeichen der…

9 Stunden ago

Industriespionage mit chinesischem Hintergrund

Die Bitdefender Labs haben eine komplexe Attacke aufgedeckt und analysiert. Urheber war höchstwahrscheinlich die APT-Gruppe…

10 Stunden ago

Interview: Wo steht Gaia-X heute?

Gaia-X soll Daten-Souveränität und selbstbestimmte Wertschöpfungsketten in einem geschützten Umfeld ermöglichen.

12 Stunden ago

Rekordpatchday: Google stopft im Dezember 232 Löcher in Android

Allein 77 Fixes stehen für die Pixel-Geräte zur Verfügung. Insgesamt 20 Anfälligkeiten stuft Google als…

14 Stunden ago

IDC: PC- und Tabletmarkt schrumpft 2022 voraussichtlich um 12 Prozent

Auch im Jahr 2023 ist nicht mit einem Wachstum zu rechnen. Die Absatzzahlen bleiben aber…

16 Stunden ago