Categories: MobileMobile Apps

CeBIT: BlackBerry-Tochter Secusmart kooperiert mit IBM und Samsung

Eine “Weltneuheit” kündigt BlackBerrys Verschlüsselungs-Tochter Secusmart an. Um die Aufmerksamkeit zu erhöhen, hält sich das Unternehmen noch mit Details zurück. Der Begleittext zur Einladung lässt aber durchblicken, dass es sich dabei um ein neues “Device für die hochsichere mobile Kommunikation” handelt.

Diese Ankündigung will das Unternehmen im Rahmen einer Presseveranstaltung, vor dem offiziellen Start der CeBIT am 16. März stattfinden. Interessant dabei sind vielleicht auch die angekündigten Partner Samsung und IBM. Samsung wird vermutlich mit einem neuen Smartphone-Modell vertreten sein. Kurz vor dem Start des Mobile World Congress Anfang nächster Woche wird das koreanische Unternehmen das neue Galaxy S6 vorstellen.

Welche Rolle IBM in der Partnerschaft spielt, ist derzeit ungewiss. Spannend dürfte die Anwort auf diese Frage allerdings sein, da letztes Jahr eine exklusive Partnerschaft mit Apple eingegangen ist, um Firmen gemeinsam Angebote für die Einführung und den Betrieb von Mobile-Computing-Szenarien zu unterbreiten. Apple bringt in die Partnerschaft in erster Linie Endgeräte – also iPhones und iPads – ein aber auch beim Design der Apps scheint Apple in dieser Partnerschaft eine größere Rolle zu spielen. IBM steuert vor allem die Enterprise Mobility Management Lösung MobileFirst bei, die IBM im Rahmen der neuen Kundengroßveranstaltung Interconnect erweitert hatte.

Damit wird in diesem Zusammenhang auch die Rolle von IBM klar. Nachdem BlackBerry mit BES über ein eigenes EMM verfügt, wird IBM möglicherweise die Entwickler-Plattform BlueMix oder Integrationsdienste mit Backen-Lösungen in die Waagschale werfen.

Für Samsung könnte die Partnerschaft von Vorteil sein, da Secusmart auch nach der Übernahme von Blackberry Sicherheitspartner der Bundesregierung ist, und damit für Samsung Zugang zu Regierungsbehörden ermöglichen könnte. Schließlich hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach Evaluierung und mehrmonatigem erfolgreichen Testbetrieb die Secusmart-Technik als einzige Lösung für Sprach- und Datensicherheit bestätigt. Bisher ist sie allerdings nur in Verbindung mit BlackBerry-Geräten verfügbar.

[mit Material von Kai Schmerer, ZDNet.de]


Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Hybrides Arbeiten – Die größten Fehler bei der Rückkehr ins Büro

Unternehmen riskieren, Mitarbeiter wegen schlechter Anwendererfahrungen zu verlieren, warnt Gastautor Roman Pelzel von ISG.

27 Minuten ago

Bumblebee: Cybererpresser setzen auf neue Malware zur Verbreitung von Ransomware

Symantec bringt den Loader Bumblebee in Verbindung mit den Ransomware-Gruppen Conti, Mountlocker und Quantum. Die…

2 Stunden ago

Markt für Microsoft-Partner flaut ab

ISG-Studie: Wettbewerb verschärft sich unter anderem, da Microsoft große und strategisch wichtige Kunden zunehmend direkt…

18 Stunden ago

ZuoRAT: Neue mehrstufige Malware greift SOHO-Router in Europa an

Die Malware ist bereits seit 2020 im Umlauf. Die Hintermänner setzten ZuoRAT nur für zielgerichtete…

22 Stunden ago

Firefox 102: Mozilla schließt 21 Sicherheitslücken

Für mehr Sicherheit sorgt auch ein strikteres Sandboxing des Audio-Decoding. Die Entwickler verbessern zudem den…

1 Tag ago

Arm stellt zweite Generation der Armv9-CPUs vor

Die überarbeiteten Kerne Cortex-X3 und Cortex-A715 steigern die Peak Performance um bis zu 25 Prozent.…

1 Tag ago