Fujitsu integriert Microsoft-Umgebungen in Primeflex-Systeme

Fujitsu stellt drei neue integrierte Primeflex-Systeme für Microsoft-Lösungen vor. Damit erweitert Fujitsu die eigenen Angebote auf Primeflex-Systemen, die bereits für High-Performance-Computing, SAP-Landschaften oder für SAP HANA angeboten werden. Die Systeme entstehen im Werk in Augsburg.

Mit den neuen Angeboten sind die Microsoft-Lösungen Microsoft Exchange, Microsoft Lync und OfficeMaster Gate sofort im Unternehmensnetzwerk einsetzbar. Ende 2014 hatte Fujitsu die Komplettsyteme eingeführt. Für die Systeme kombiniert der Hersteller Server, Storage-System, Netzwerk und liefert diese zusammen mit der entsprechenden Software und Managementumgebugen aus. Die Systeme werden für spezielle Einsatzszenarien konzipiert und vorkonfiguriert und getestet.

no images were found

Die neuen Systeme sollen Unternehmen nun den Einstieg in das Thema Unified Communications erleichtern. So erlaubt beispielsweise die neueste Version von Microsoft Exchange die nahtlose Kommunikation und Zusammenarbeit in Echtzeit.

Das neue Fujitsu Primeflex System for OfficeMaster Gate verbindet bestehende ISDN-Netze mit modernen Kommunikations-Werkzeugen wie Microsoft Lync oder Skype for Business.

Die Implementierung von Unified Communications-Technologien in bestehende Netze setzt ohne Vorkonfiguration umfassendes Wissen über sämtliche involvierte Komponenten, gegenseitige Abhängigkeiten und Verknüpfungen voraus. Die vorkonfigurierten Systeme richten sich daher auch vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen.

Fujitsu Primeflex for Exchange ist eine Referenzarchitektur für hochverfügbare Mail-Server, die auf Microsoft Exchange 2013 basiert. Die angebotene Konfiguration ist für bis zu 500 Exchange-Nutzer oder –Mailboxen konzipiert.

Das System für Microsoft Lync Server 2013 ermöglicht Informationsaustausch durch Anwesenheit, Instant Messaging, Voice-, Video- oder Live-Meetings für bis zu 1000 Lync-Nutzer.

Die Konfiguration für OfficeMaster Gate ist eine sofort einsatzbereite Appliance, die auf dem von Ferrari electronic erweiterten OfficeMaster Gate basiert. Die Lösung kann IP-basierte Microsoft Lync- / Skype for Business-Umgebungen mit traditionellen ISDN-basierten Telefonnetzwerken verknüpfen und unterstützt bis zu 150 E-SBC Sessions (SIP2SIP).

Die neuen Primeflex Systeme für Microsoft-Umgebungen sind ab sofort verfügbar. Preise variieren abhängig von Region und Systemkonfiguration.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Echte Security-KI für den OnPrem-Betrieb

Sie heißt LARA. Sie ist eine Security-KI, die sich auf die individuellen Anforderungen von Kunden…

11 Stunden ago

CISA warnt US-Bundesbehörden VMware-Produkte zu patchen oder offline zu nehmen

Im April haben Angreifer VMware-Patches in kürzester Zeit nachgebaut, um RCE-Angriffe zu starten.

1 Tag ago

Hacker können Tesla Model 3, Y mit Bluetooth-Angriff stehlen

Sicherheitsforscher der NCC Group haben ein Tool entwickelt, mit dem ein Bluetooth Low Energy (BLE)-Relay-Angriff…

1 Tag ago

Die 10 häufigsten Angriffsvektoren für das Eindringen in Netzwerke

Gemeinsam von den USA, Kanada, Neuseeland, Niederlande und Großbritannien herausgegebene Empfehlung enthält Anleitungen zur Eindämmung…

1 Tag ago

Silicon DE Podcast: Frauen in der IT

Frauen sind in der Technologiebranche immer noch unterrepräsentiert. Warum und wie sich das ändern lässt,…

2 Tagen ago

Eternity-Malware-Kit bietet Stealer, Miner, Wurm und Ransomware-Tools

Cyberkriminelle können den neuen Malware-as-a-Service je nach Angriff mit verschiedenen Modulen anpassen.

2 Tagen ago