Categories: MobileTablet

Tabletmarkt: 12,6 Prozent weniger Geräte als im dritten Quartal ausgeliefert

Aktuellen Zahlen von IDC zufolge ist der Tabletabsatz im vierten Quartal in Folge rückläufig. Zwischen Juli und September lieferten Hersteller 48,7 Millionen Einheiten aus, 12,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Apple trifft das offenbar sinkende Interesse an Tablets derzeit härter als Samsung.

Der weltweite Tabeltmarkt ist im vierten Quartal in Folge geschrumpft (Bild: IDC).

Ryan Reith, Program Director bei IDC dazu: “Wir glauben, dass das traditionelle Tablet einen festen Platz in der Welt des Personal Computing hat”. Smartphones mit großen Displays stünden aber zunehmend in Konkurrenz zu kleineren Tablets. Zudem nutzten Anwender ihre Tablets immer länger – einige tauschten sie auch nach vier Jahren noch nicht aus.

IDC sieht neue Formfaktoren wie Geräte mit abnehmbarer Tastatur als mögliche Antwort auf diese Entwicklung. Sie hätten derzeit zwar nur einen Anteil von rund einem Prozent am weltweiten Tabletmarkt, der sich in den kommenden 18 Monaten aber “dramatisch” erhöhen werde, so IDC weiter. Die erste Generation dieser Produkte sei bei Verbrauchern und Unternehmen auf wenig Gegenliebe gestoßen. Die neue Generation sei in Bezug auf Hardware und Software aber eine deutliche Weiterentwicklung, und “wir erwarten, dass Home- und Pro-Nutzer den Formfaktor künftig in großen Stückzahlen annehmen”, ergänzte Tom Mainelli, Program Vice President für Devices and Displays bei IDC.

Laut IDC ist Apple weiterhin der größte Tabletanbieter. Der Marktanteil des Unternehmens aus Cupertino ging jedoch im dritten Quartal um 1,8 Punkte auf 20,3 Prozent zurück. Das entspricht 9,9 Millionen verkauften Tablets, 19,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Samsungs Verkaufszahlen reduzierten sich indes nur um 17,1 Prozent. Sein Marktanteil verschlechterte sich sogar nur um 0,9 Punkte.

Lenovo (Rang 3) und Huawei (Rang 5) steigerten indes ihre Verkaufszahlen um 0,9 beziehungsweise 147,9 Prozent. Asus rutschte auf den vierten Platz ab. Der Absatz des taiwanischen Unternehmens brach um 43,4 Prozent ein. Alle anderen Hersteller mussten ein Minus von 9,6 Prozent hinnehmen. Ihr Marktanteil kletterte auf 49,1 Prozent – die fünf größten Anbieter sind also nur noch für rund die Hälfte der Tabletverkäufe verantwortlich.

[Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann

Anja Schmoll-Trautmann berichtet seit 2001 vorrangig für ZDNet.de über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics, Mobile und Peripherie. Seit 2012 beschäftigt sie sich auch für silicon.de immer wieder mit Business-Hardware, Digitalisierung und Markttrends.

Recent Posts

Wie der Sprung zum Smart Manufacturing gelingt

Welche Rolle IIoT-Plattformen und die Cloud in der Ära der Industrie 4.0 einnimmt, erklärt Raymond…

36 Minuten ago

Samsung meldet erstmals seit drei Jahren Gewinnrückgang

Der operative Profit soll um mehr als 30 Prozent einbrechen. Die Nachfrage nach Speicherchips sowie…

5 Stunden ago

Klimasimulation mit Künstlicher Intelligenz

Forscher der TU München und des Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung setzen zur Verbesserung der Klimamodellierung…

5 Stunden ago

Mit 5G ohne Fahrer im Auto auf die Straße

Teleoperiertes Auto von MIRA fährt in Köln zum ersten Mal öffentlich vor Publikum.

5 Stunden ago

Wie die EU für Security Skills sorgen will

Ohne die richtige Strategie kann der Fachkräftemangel in der Cybersicherheit nicht gemindert werden. Die EU…

6 Stunden ago

Wie KI die Bearbeitung von Kfz-Schadenfällen beschleunigt

Eine Machine-Learning-Lösung verkürzt den Prozess der Bearbeitung bei carexpert KFZ-Sachverständigen signifikant

21 Stunden ago