Toshiba soll TV-Produktion stoppen

Das japanische Traditionsunternehmen Toshiba könnte sich aus der Produktion von Fernsehgeräten zurückziehen. Das Unternehmen soll damit auf den weitreichenden Bilanzskandal reagieren.

Das geht auf einen Bericht der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo zurück. Demnach sollen laut Informierter Quellen verschiedene TV-Produktionsstätten verkauft werden. Auch mehrere hundert Stellen würden diesen Plänen zum Opfer fallen. Die Pläne sollen noch in diesem Jahr verkündet werden.

Toshiba könnte sich schon bald aus der Produktion von Fernsehern zurückziehen. Auch PCs wie etwa der Tecra Z40-B könnten mittelfristig aus dem Portfolio fliegen. (Bild: Toshiba)

Toshiba fertigt seit einigen Jahren keine Fernseher mehr in Japan, sondern in Indonesien und anderen Ländern. Zusammen mit den Unternehmen könnte Toshiba auch den Markennamen Regza verkaufen. Im Heimatmarkt Japan erreicht Toshiba, das 1959 den ersten Farbfernseher in Japan produziert hatte, nach Sharp und Panasonic Platz drei. Viel mehr macht dem japanischen Hersteller aber die Konkurrenz aus Südkorea und China zu schaffen. Der Markt ist daher auch von niedrigen Margen und hohen Stückzahlen geprägt.

Der Verkauf der risikoreichen und verlustträchtigen TV-Sparte ist indes nicht der einzige Schritt nach dem Bilanzskandal, bei dem das Unternehmen über Jahre hinweg den Nettogewinn künstlich in die Höhe getrieben hat. Nachdem der Betrug aufgeflogen war, mussten der CEO und mehrere hochrangige Manager ihre Posten räumen. Zudem droht dem Unternehmen eine Aktionärsklage, wie vor wenigen Tagen bekannt wurde. Als weiteren Schritt könnte Toshiba die ebenfalls defizitäre PC-Sparte ausgründen oder in ein Joint-Venture mit Fujitsu übergeben.

Der Mischkonzern zieht sich damit immer weiter aus der Unterhaltungselektronik zurück und konzentriert sich auf andere Geschäftsfelder wie Kraftwerke, Anlagenbau oder Transportlösungen.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Cisco meldet Hackerangriff

Unbekannte dringen in das Netzwerk des Unternehmens ein. Zuvor hacken sie das Google-Konto eines Cisco-Mitarbeiters…

14 Minuten ago

Im Blindflug in Richtung Nachhaltigkeit

Eine Mehrheit der deutschen Unternehmen will klimaneutral werden. Aber wie? Für eine Antwort fehlen ihnen…

15 Stunden ago

Unternehmen unterschätzen Cyberrisiken durch vernetzte Partner und Lieferanten

Firmen stufen Sicherheitsrisiken ihrer Partner in digitalen Ökosystemen und Lieferketten als wenig besorgniserregend ein.

15 Stunden ago

Silicon DE im Fokus Podcast: Microsoft und der Mittelstand

Im Silicon DE Podcast erläutert Oliver Gürtler, Leiter des Mittelstandsgeschäfts bei Microsoft Deutschland, im Gespräch…

17 Stunden ago

Microsoft Edge erhält neue Sicherheitsfunktion für “unbekannte” Websites

Der Browser wendet beim Besuch bestimmter Websites automatisch strengere Sicherheitsregeln an. Nutzer müssen den erweiterten…

22 Stunden ago

August-Patchday: Microsoft schließt aktiv ausgenutzte Zero-Day-Lücke

Sie ist eigentlich schon seit Dezember 2019 bekannt. Eine weitere Zero-Day-Lücke wird bisher nicht aktiv…

1 Tag ago