Categories: Open SourceSoftware

Red Hat bietet Entwicklern Red Hat Enterprise Linux als kostenloses Abo an

Ab sofort stellt Red Hat den Teilnehmern seines Developer Program Red Hat Enterprise Linux (RHEL) als kostenloses Abonnement für Entwicklungszwecke zur Verfügung. Die RHEL Developer Suite enthält RHEL Server und soll als Entwicklungsplattform zur Konzeption von Unternehmensapplikationen für physische, virtuelle, Container-basierte und Cloud-Infrastrukturen dienen.

Registrierten Benutzern steht jetzt auch das Portfolio der Red Hat JBoss Middleware als kostenlose Subskription zur Verfügung. Wie die RHEL Developer Suite lässt es sich ausschließlich für die lokale Anwendungsentwicklung nutzen. Ein Einsatz im Produktivbetrieb erfordert ein kostenpflichtiges Abonnement.

Mit dem neuen Angebot von Red Hat sollen IT-Teams, die in der Entwicklung auf Ansätze wie DevOps oder Continuous Integration (CI) und Continuous Delivery (CD) setzen, eine effiziente Lösung erhalten, die Plattformkompatibilität zwischen Entwicklungs- und Deployment-Umgebungen bietet. Für diejenigen, die Cloud-native Applikationen oder Microservices konzipieren, bietet die neue Developer Suite zudem Zugriff auf das Red Hat Container Development Kit (CDK), eine Sammlung von Container-Entwicklungstools und -ressourcen. CDK-Nutzer können Red Hat Enterprise Linux Server und eine lokale Desktop-Instanz von OpenShift Enterprise für Entwicklungszwecke verwenden.

Alle in jedem größeren Release von RHEL enthaltenen Entwicklungstools kommen mit langjährigem Support. Für Basiswerkzeuge wie Python, PHP, Ruby, OpenJDK 7 (1.7) oder OpenJDK 8 (1.8) beträgt die Supportzeit wie beim Betriebssystems zehn Jahre. Darüber hinaus können Entwickler die Red Hat Software Collections und das Red Hat Developer Toolset kostenfrei nutzen, die viele regelmäßig aktualisierte Open-Source-Programmiersprachen, Datenbanken, Webserver und Entwicklungstools umfassen.

“Das Red Hat Developer Program existiert, um Entwicklern einen leichten Zugang zu unseren Technologien zu ermöglichen und sie bei der erfolgreichen Nutzung unserer Produkte zu unterstützen”, kommentiert Harry Mower, für Developer Tools und Marketing zuständiger Senior Director bei Red Hat. “Mit Red Hat Enterprise Linux und der Red Hat JBoss Middleware, die nun im Rahmen des Programms kostenlos zur Verfügung stehen, können Anwender unsere Technologien noch einfacher verwenden, um Projekte zu starten oder Lösungen zu evaluieren. Dabei können sie sicher sein, dass die gewählten Entwicklungsplattformen und Tools auch in der Produktivumgebung unterstützt werden, ohne dass Herausforderungen hinsichtlich Portierbarkeit oder Kompatibilität bestehen.”

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Open-Source aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anja Schmoll-Trautmann

Anja Schmoll-Trautmann berichtet seit 2001 vorrangig für ZDNet.de über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics, Mobile und Peripherie. Seit 2012 beschäftigt sie sich auch für silicon.de immer wieder mit Business-Hardware, Digitalisierung und Markttrends.

Recent Posts

So setzen Ransomware-Verbrecher ihre Opfer unter Druck

Ransomware-Angreifer setzen eine breite Palette von rücksichtslosen Druckmitteln ein, um die Opfer zur Zahlung des…

14 Stunden ago

Offizielle Kartellbeschwerde gegen OneDrive-Integration in Windows eingelegt

Beschwerdeführer ist der Cloud-Anbieter Nextcloud. Microsoft soll mit der Bündelung von OneDrive und Windows eine…

18 Stunden ago

Malware für ungepatchte Sicherheitslücke im Windows Installer im Umlauf

Ein von Microsoft veröffentlichte Patch lässt sich umgehen. Die Malware verschafft einem Angreifer Administratorrechte unter…

19 Stunden ago

Interview: Wie es um die Cloud-Sicherheit bei SAP steht

Cloud-Dienste erfahren bei SAP-Anwendern eine steigende Akzeptanz. Damit rückt auch die Cloud-Sicherheit für SAP-Nutzer stärker…

19 Stunden ago

Bericht: Apple stattet Augmented-Reality-Brille mit Rechenleistung eines Macs aus

Angeblich bietet er eine ähnliche Leistung wie ein M1-Mac. Die AR-Brille soll außerdem ohne Anbindung…

20 Stunden ago

Schwedische Behörden fordern EU-weite Regulierung für Bitcoin-Mining

Sie sehen im Energieverbrauch bei der Produktion von Kryptowährungen eine Gefahr für die Einhaltung der…

4 Tagen ago