Categories: CloudRechenzentrum

VMware will mit Kauf von Arkin Net Nutzung von VMware NSX erleichtern

VMware hat eine Übernahmevereinbarung mit dem kalifornischen Unternehmen Arkin Net unterzeichnet. In seiner Pressemitteilung nennt der Käufer keine finanziellen Details der Transaktion. Er erklärt lediglich, dass sie noch im Laufe des Monats abgeschlossen werden soll. Ziel der Akquisition sei es, das Angebot von VMware für die Verwaltung software-definierter Rechenzentren auszubauen.

Arkin Net hatte vor knapp einem Jahr einer Serie-B-Finanzierungsrunde über 15 Millionen Dollar abgeschlossen. Das von Shiv Agarwal, Mukul Gupta, Rohit Toshniwal und Abhijit Sharma in Indien gegründet Start-up war angetreten, um die erste, herstellerübergreifende Plattform für SDN (Software Defined Networking) zu bauen, die Unternehmen bei der Migration zu einem Software Defined Datacenter helfen soll. Hauptinvestor war damals Nexus Venture Partners. Der Wagniskapitalgeber hatte sich bereits im November 2014 in der ersten Finanzierungsrunde mit 7 Millionen Dollar an Arkin Net beteiligt.

Außerdem steckte 2015 auch B.V. Jagadeesh, der ehemalige CEO der von Citrix übernommenen Firma NetScaler, mit seiner aktuellen Firma Kaaj Ventures Geld in das Unternehmen. Im Board sitzen unter anderem Dheeraj Pandey (Gründer und CEO von Nutanix) sowie Denis Murphy, Vetriebschef von Nimble Storage.

Die Software von Arkin Net gibt beim Betrieb virtualisierter Infrastrukturen herstellerübergreifend einen besseren Überblick und verkürzt die Suche nach Fehlern. (Screenshot: Arkin Net)

Nach der Akquisition von Arkin Net soll dessen Technologie mit der VMware vRealize Suite integriert werden. Damit will VMware dann “eine Plattform für Planung, Troubleshooting und Automatisierung der nächsten Generation, die Sichtbarkeit und Kontrolle über die gesamte Rechenzentrumsumgebung bereitstellt” anbieten. Die technische Integration dürfte nicht allzu aufwändig sein. Die Produkte von Arkin Net setzen auf der Netzwerkvirtualisierung mit VMware NSX auf und bieten Funktionen, die VMware bislang vermissen ließ.

“Arkin bietet uns die Möglichkeit, unser Wachstum im Bereich Cloud Management und Netzwerkvirtualisierung weiter zu beschleunigen und passt sehr gut zu VMware und unseren Kunden”, wird Ajay Singh, Senior Vice President und General Manager, Cloud-Management Business Unit bei VMware, in der Pressemitteilung zur Übernahme zitiert. Arkin wird ihm zufolge die Position der vRealize Suite als Cloud-Management-Plattform festigen. Als deren Stärken nennt er anwendungsorientierten Betrieb, NSX-Mikrosegmentierung sowie domainübergreifende Sichtbarkeit und Aufdecken von Zusammenhängen über die physische und logische Infrastruktur hinweg. Insgesamt hebt VMware in einem Blogbeitrag hervor, dass mit Arkin Net der Betrieb von VMware NSX grundsätzlich einfacher werde.

Peter Marwan

Peter Marwan ist Chefredakteur von silicon.de und immer auf der Suche nach Möglichkeiten, wie Firmen den rasanten Fortschritt in der IT-Branche in der Praxis nutzen können. Dabei geht es nicht nur darum, Vorhandenes zu optimieren, sondern vor allem auch um Ansätze und Strategien, mit denen sich neue, durch die IT unterstützte Geschäftsmodellle entwickeln lassen.

Recent Posts

Bericht: Nvidia gibt Übernahme von ARM auf

Angeblich trifft der US-Chiphersteller erste Vorbereitungen für die Rücknahme seines Kaufangebots. Auslöser sind die geringen…

10 Stunden ago

Topics: Google stellt neuen Cookie-Nachfolger vor

Er löst den gescheiterten Vorschlag FLoC ab. Google verspricht mit Topics mehr Transparenz und Einflussnahme…

11 Stunden ago

Microsoft steigert Umsatz und Gewinn im zweiten Fiskalquartal

Die Cloud-Sparte ist erneut ein wichtiger Wachstumsmotor. Aber selbst das Geschäft mit Windows-OEM-Lizenzen erzielt ein…

12 Stunden ago

Aktives Scannen: den Hackern einen Schritt voraus

In der vernetzten Produktion wachsen IT und OT zusammen. Damit steigt das Sicherheitsrisiko deutlich bis…

1 Tag ago

Covid-19-Impfkampagne: Digitale Koordination von Impfterminen

Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein setzt auf Online-Portal mit Oracle-Technologie.

1 Tag ago

Allianz Risk Barometer 2022: Cyberangriffe weltweites Top-Risiko für Unternehmen

Elfte Umfrage der Allianz: Cyber, Betriebsunterbrechung und Naturkatastrophen sind weltweit die drei größten Geschäftsrisiken in…

2 Tagen ago