Cloudera öffnet ersten deutschen Standort

Cloudera eröffnet die erste Präsenz in der Region DACH. Ab sofort ist der Big-Data-Spezialist in München in der Arnulfstrasse 122 vertreten. Mit dem neuen Büro in der Münchner Innenstadt hat Cloudera nun in Frankreich, Großbritannien und Deutschland in den drei wichtigsten europäischen Märkten eine Niederlassung. Das erste Büro im deutschsprachigen Raum bietet für etwa 15 Angestellte Platz und liegt in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofes.

Cloudera eröffnet erste Büro in der Region DACH in München. (Bild: Cloudera)

“Wir freuen uns über die Büroeröffnung in Deutschland, die zum einen unseren internationalen Wachstumskurs widerspiegelt und zum anderen auch die Wichtigkeit des deutschen Marktes für unser Unternehmen betont”, erklärt Martin Czermin, Senior Director Central & Eastern Europe bei Cloudera. “Mit der deutschen Niederlassung werden wir der steigenden Nachfrage nach unseren Produkten gerecht und können durch kürzere Wege zum Kunden die Betreuung vor Ort auch in Österreich und der Schweiz optimieren.”

Martin Czermin, Senior Director Central & Eastern Europe bei Cloudera, will mit dem neuen Standort auch Kunden in Österreich und der Schweiz betreuen. (Bild: Cloudera)

Weltweit verfügt Cloudera über 20 Niederlassungen. Neben dem Hauptsitz von Cloudera in Palo Alto/Kalifornien und neun weiteren Büros in den USA, unterhält der Datenmanagement und -analyse Anbieter internationale Büros in China (Shanghai und Beijing), in Japan (Tokio), in Großbritannien (London), in Frankreich (Paris), in Singapur (Singapur), in Südkorea (Seoul), in Australien (Melbourne), in Indien (Chennai) und in Ungarn (Budapest).

Aufbau von Cloudera Enterprise. (Bild: Cloudera)

Cloudera hat sich auf Big Data auf Basis von Apache Hadoop sowie weiteren Open-Source-Technologien spezialisiert. Es bietet unter anderem Cloudera Enterprise an, das den Einsatz von Big-Data-Technologien im Unternehmen vereinfachen soll. Immer mehr Unternehmen nutzen Hadoop als Grundlage für Big-Data-Anwendungen. Neben Cloudera engagieren sich auch andere Anbieter wie Hortonworks, um den Einsatz von Hadoop bei Unternehmensanwendern zu vereinfachen und wirtschaftlich zu gestalten.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Gericht der Europäischen Union hebt Kartellstrafe gegen Intel auf

Es stuft die wirtschaftliche Analyse der EU zu den Vorwürfen gegen Intel als unvollständig ein.…

21 Minuten ago

Bericht: Nvidia gibt Übernahme von ARM auf

Angeblich trifft der US-Chiphersteller erste Vorbereitungen für die Rücknahme seines Kaufangebots. Auslöser sind die geringen…

22 Stunden ago

Topics: Google stellt neuen Cookie-Nachfolger vor

Er löst den gescheiterten Vorschlag FLoC ab. Google verspricht mit Topics mehr Transparenz und Einflussnahme…

23 Stunden ago

Microsoft steigert Umsatz und Gewinn im zweiten Fiskalquartal

Die Cloud-Sparte ist erneut ein wichtiger Wachstumsmotor. Aber selbst das Geschäft mit Windows-OEM-Lizenzen erzielt ein…

1 Tag ago

Aktives Scannen: den Hackern einen Schritt voraus

In der vernetzten Produktion wachsen IT und OT zusammen. Damit steigt das Sicherheitsrisiko deutlich bis…

2 Tagen ago

Covid-19-Impfkampagne: Digitale Koordination von Impfterminen

Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein setzt auf Online-Portal mit Oracle-Technologie.

2 Tagen ago