Categories: Cloud

Cloudera öffnet ersten deutschen Standort

Cloudera eröffnet die erste Präsenz in der Region DACH. Ab sofort ist der Big-Data-Spezialist in München in der Arnulfstrasse 122 vertreten. Mit dem neuen Büro in der Münchner Innenstadt hat Cloudera nun in Frankreich, Großbritannien und Deutschland in den drei wichtigsten europäischen Märkten eine Niederlassung. Das erste Büro im deutschsprachigen Raum bietet für etwa 15 Angestellte Platz und liegt in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofes.

Cloudera eröffnet erste Büro in der Region DACH in München. (Bild: Cloudera)

“Wir freuen uns über die Büroeröffnung in Deutschland, die zum einen unseren internationalen Wachstumskurs widerspiegelt und zum anderen auch die Wichtigkeit des deutschen Marktes für unser Unternehmen betont”, erklärt Martin Czermin, Senior Director Central & Eastern Europe bei Cloudera. “Mit der deutschen Niederlassung werden wir der steigenden Nachfrage nach unseren Produkten gerecht und können durch kürzere Wege zum Kunden die Betreuung vor Ort auch in Österreich und der Schweiz optimieren.”

Martin Czermin, Senior Director Central & Eastern Europe bei Cloudera, will mit dem neuen Standort auch Kunden in Österreich und der Schweiz betreuen. (Bild: Cloudera)

Weltweit verfügt Cloudera über 20 Niederlassungen. Neben dem Hauptsitz von Cloudera in Palo Alto/Kalifornien und neun weiteren Büros in den USA, unterhält der Datenmanagement und -analyse Anbieter internationale Büros in China (Shanghai und Beijing), in Japan (Tokio), in Großbritannien (London), in Frankreich (Paris), in Singapur (Singapur), in Südkorea (Seoul), in Australien (Melbourne), in Indien (Chennai) und in Ungarn (Budapest).

Aufbau von Cloudera Enterprise. (Bild: Cloudera)

Cloudera hat sich auf Big Data auf Basis von Apache Hadoop sowie weiteren Open-Source-Technologien spezialisiert. Es bietet unter anderem Cloudera Enterprise an, das den Einsatz von Big-Data-Technologien im Unternehmen vereinfachen soll. Immer mehr Unternehmen nutzen Hadoop als Grundlage für Big-Data-Anwendungen. Neben Cloudera engagieren sich auch andere Anbieter wie Hortonworks, um den Einsatz von Hadoop bei Unternehmensanwendern zu vereinfachen und wirtschaftlich zu gestalten.

Redaktion

Recent Posts

Malware-Ranking Juni 2024: RansomHub entthront LockBit3

Global Threat Index von Check Point: RansomHub war die am weitesten verbreitete Ransomware-Gruppe, gefolgt von…

2 Tagen ago

KI fordert Stromversorgung und Kühlung in Rechenzentren heraus

KI wird die Infrastruktur von Rechenzentren grundlegend verändern, sagt Anton Chuchkov von Vertiv.

2 Tagen ago

Die Top 14 Ransomware-Gangs und ihre Spezialisierungen

Die Security-Experten von Cisco Talos haben die Anzahl der Ransomware-Opfer gezählt. Die LockBit-Gruppe landet auf…

2 Tagen ago

Mit KI Rechtsabteilungen von Unternehmen unterstützen

Die neue Software-as-a-Service-KI-Lösung "Law Monitor" der Telekom hilft, die Anpassung von nationalen und internationalen Gesetzen…

3 Tagen ago

NIS2: Bausteine für sichere OT

Zahl der durch NIS2 und KRITIS-Dach regulierten Organisationen erweitert sich auf über 30.000.

3 Tagen ago

KI bietet Golf-Fans mehr Infos beim 152. Open Championship in Schottland

Digitale Zwillinge, KI-Innovationen, ein privates 5G-Netz und ein ShotView bringen Fans außergewöhnliche Turniererlebnisse.

4 Tagen ago