Categories: MobileMobile Apps

Swyx macht Smartphones mit Mobil-App zur Nebenstelle

Der Dortmunder Unified-Communications-Anbieter Swyx ermöglicht Mobil-Apps für Android und iOS nun auch eine bessere Integration entsprechender Endgeräte in die Unternehmenskommunikation als bisher. Voraussetzung ist ein Gerät mit Android 4.4 oder neuer respektive mindestens iOS 8.

Die App sorgt im Zusammenspiel mit einer Swyx-Telefonanlage dafür, dass das Smartphone zur vollwertigen Nebenstelle wird, wie der Anbieter verspricht. Eine Besonderheit ist, dass nicht nur die Kontakte aus dem Firmenverzeichnis synchronisiert werden, sondern Nutzer auch auf alle Xing-Kontakte zugreifen können.

Wichtigster Vorteil für Nutzer einer Swyx-Telefonanlage ist, dass Nutzer mit Swyx Mobile nun am Arbeitsplatz sowie am Mobilgerät unter einer Telefonnummer erreichbar sind. Bei ausgehenden Gesprächen lässt sich auch einstellen, dass lediglich die Büronummer angezeigt wird. Dadurch muss nur eine Rufnummer kommuniziert werden und bleibt der Mitarbeiter etwa zu Urlausbzeiten von Anrufen auf dem Mobiltelefon verschont. Auch bei Krankheit kann mit den flexibel erstellbaren Regeln für die Rufweiterleitung definiert werden, welcher Kollege von Fall zu Fall übernimmt.

Nutzer haben mit der Swyx App Zugriff auf alle Unternehmenskontakte. Sie sehen darüber auch den Präsenzstatus der internen Kontakte. Zusätzlich zu den persönlichen und unternehmensweiten Kontakten synchronisiert Swyx Mobile sich aber auch noch mit den Geschäftskontakten aus dem Xing-Netzwerk. Damit Nutzer können sie auch unterwegs unkompliziert auf Kontakte wichtiger Ansprechpartner aus dem Xing-Netzwerk, etwa von Zulieferern oder Vertriebspartnern, zugreifen um diese anzurufen.

Anrufe lassen sich per Direkteingabe, aus dem Telefonbuch, der Anrufliste und den Favoriten starten. Für die Sprachkommunikation verspricht Swyx HD-Audio-Qualität. Rufmanagement, also Verbinden, Umleiten, Stummschalten, Halten und Makeln, ist wie vom Festnetztelefon her gewohnt möglich. Um im Kontakt-Management und dem eigenen Telefonbuch schnell den erforderlichen Ansprechpartner zu finden, steht eine Suchfunktion zur Verfügung. Für häufig genutzte Kontakte lassen sich Favoriten anlegen. Zu den unterstützten Komfortfunktionen zählen vom Nutzer spontan aufsetzbare Dreier-Konferenzschaltungen, Rufumleitung sofern die Nummer besetzt ist (sofort oder verzögert) sowie bei einem abgemeldeten Teilnehmer.

Peter Marwan

Peter Marwan ist Chefredakteur von silicon.de und immer auf der Suche nach Möglichkeiten, wie Firmen den rasanten Fortschritt in der IT-Branche in der Praxis nutzen können. Dabei geht es nicht nur darum, Vorhandenes zu optimieren, sondern vor allem auch um Ansätze und Strategien, mit denen sich neue, durch die IT unterstützte Geschäftsmodellle entwickeln lassen.

Recent Posts

We siegt im Kampf um IT-Talente: Tech-Riesen oder kleinere IT-Unternehmen?

Freiraum und persönliche Arbeitsatmosphäre sind ausschlaggebend für Jobwechsel hin zu kleineren Unternehmen.

9 Stunden ago

Hybride Cloud-Lösungen: IT-Dienstleister wittern Morgenluft

Wachsende Automatisierungsmöglichkeiten und der Rückgriff auf Colocation-Provider geben Managed-Services- und Managed-Hosting-Anbietern neue Marktchancen.

11 Stunden ago

5G Campusnetz für TIP Innovationspark Nordheide

5G eröffnet Unternehmen und Forschungspartnern breites Spektrum verschiedener Anwendungen.

11 Stunden ago

Amazon kauft iRobot für 1,7 Milliarden Dollar

Der Hersteller von Saugrobotern verstärkt Amazons Smart-Home-Sparte. iRobot-CEO Cling Angle behält seinen Posten.

16 Stunden ago

Digital Employee Experience: So wird das „neue Normal“ nicht zur „neuen Qual“

Mitarbeitende haben hohe Erwartungen an hybrides Arbeiten. Welche Strategie für Zufriedenheit sorgt, erläutert Christoph Harvey,…

1 Tag ago

CISA und ASCS veröffentlichen die wichtigsten Malware-Varianten in 2021

Zu den wichtigsten Malware-Stämmen zählen Remote-Access-Trojaner (RATs), Banking-Trojaner, Info Stealer und Ransomware.

1 Tag ago