Categories: Cloud

Deutsche Messe sagt türkische CeBIT ab

Die CeBIT Bilişim Eurasia, die für den Oktober in Istanbul geplant war, wird nicht stattfinden. Die Deutsche Messe AG begründet diese Entscheidung mit der politischen Situation in der Türkei. Nun soll der türkische Ableger der größten IT-Messe der Welt in die Industriemesse WIN Automation integriert werden. Diese Messe findet im März ebenfalls in Istanbul statt und ist auch ein Format der Deutschen Messe.

Zunächst hatte das NDR Regionalmagazin “Hallo Niedersachsen” von dieser Absage berichtet. Viele internationale Aussteller seien aufgrund der unübersichtlichen politischen Situation verunsichert. Inzwischen hat die Hannover Fairs Turkey, eine 100 prozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG, die Absage bestätigt und hat auf der Webseite der Messe inzwischen die Mitteilung eingeblendet, dass die Messe 2016 nicht abgehalten wird.

Bedenken von Ausstellern aufgrund der politischen Ereignisse in der Türkei veranlassen die Deutsche Messe zur Absage der CeBIT Bilişim Eurasia in Istanbul. (Bild: Hannover Fairs Turkey Fuarcılık A.Ş.)

Gegenüber dem NDR erklärte Andreas Gruchow, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe und für das Auslandsgeschäft der Messe verantwortlich: “Wenn zu erwarten ist, dass Marktführer, zum Beispiel asiatische Firmen, ihre Beteiligung bedenken, oder bereits storniert haben, oder Fragezeichen dahinter setzen, dann ist der Moment gekommen, nach Alternativen zu suchen.”

Die CeBIT Bilişim Eurasia soll laut Informationen der Deutschen Messe AG eine der wichtigsten Messen in diesem Raum sein. Gleichzeitig sei die Messe, die seit dem Jahr 2000 stattfindet, eine internationale Drehscheibe für die IT-Märkte Türkei, Schwarzmeerregion und Südosteuropa. Im Schnitt nehmen rund 1000 Austeller an der Messe teil.

Tipp: Sind Sie ein CeBIT-Kenner? Testen Sie Ihr Wissen über die wichtigste IT-Messe der Welt mit einem Quiz auf silicon.de. Falls nicht, können Sie Sich noch in unserem Übersichtsartikel zur CeBIT informieren.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Prävention von Post-Quantum-Cyber-Attacken

BlackBerry unterstützt quantenresistente sichere Boot-Signaturen für die kryptoagilen S32G-Fahrzeugnetzwerkprozessoren von NXP Semiconductors.

7 Minuten ago

BSI veröffentlich Whitepaper zur Prüfbarkeit von KI-Systemen

Methode zur Erfassung der Prüfbarkeit der IT-Sicherheit von KI-Systemen.

5 Stunden ago

Blick in die Blackbox: Transparente Künstliche Intelligenz

Funktionsweisen von KI-Anwendungen für Autonomen Fahren oder in der Industrie 4.0 müssen transparent und nachvollziehbar…

8 Stunden ago

Silicon Security Day: Künstliche Intelligenz in der Cyber-Security

Cyberangreifer setzen zunehmend KI als Waffe ein, um ihre Angriffe noch zielführender zu starten –…

2 Tagen ago

Hacking-Event Pwn2Own: 25 Zero-Day-Schwachstellen aufgedeckt

Die Hunter nahmen Unternehmenssoftware ins Visier, um Schwachstellen in häufig genutzten Anwendungen ausfindig zu machen.

2 Tagen ago

Echte Security-KI für den OnPrem-Betrieb

Sie heißt LARA. Sie ist eine Security-KI, die sich auf die individuellen Anforderungen von Kunden…

2 Tagen ago